Nov 152017
 

Der Kreiskulturrat Vorpommern-Rügen lädt zu seiner 2. Kreiskulturkonferenz am 25. November in Stralsund ein.

Seit 2017 ist jeder Kunst- und Kulturrat in MV mit einem Sitz im Landeskulturrat vertreten. Nun stellt sich die Frage, welche Themen eingebracht und welche Leitideen in den Diskussionen verfolgt werden sollen.

Ziel dieser Kreiskulturkonferenz 2017 ist es, zu erfahren „Was Ihr wollt“. Der Kreiskulturrat Vorpommern-Rügen möchte Euch einen Kulturentwicklungsplan vorstellen und darüber sprechen, ob das auch etwas für unseren Landkreis ist. Dazu sind alle an der Weiterentwicklung des Landkreises Interessierten eingeladen, gemeinsam zu diskutieren.

Wir meinen, das ist ein wichtiges Thema. Wie (nicht nur) die Landeskulturkonferenz gezeigt hat, sind die Kreiskulturräte im ganzen Land am Ende ihrer Kräfte und das Land verwehrt Unterstützung jedweder Art, außer ideeller natürlich. Aber große Worte kosten ja auch nichts.

Der Kunst- und Kulturrat Vorpommern-Greifswald unterstützt die Veranstaltung in Stralsund. 

Die Anmeldung ist möglich bis zum 20. November:
Kunst- und Kulturrat VR e. V.
c/o Dr. Heike Carstensen
Martinsgarten 7
18437 Stralsund
Tel. 038220 66 79 10

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Dez 192015
 

Eine erfreuliche Meldung flatterte da in den Briefkasten:

 Pressemitteilung vom 16. Dezember 2015:

 In der gestrigen Sitzung, am 15. Dezember 2015 im Filmbüro MV in Wismar, haben engagierte Kulturschaffende und Kreative aus dem Landkreis Nordwestmecklenburg den Kunst- und Kulturrat Nordwestmecklenburg gegründet. Er versteht sich als offenes, spartenübergreifendes, parteipolitisch unabhängiges und solidarisches Netzwerk aus Kunst- und Kulturschaffenden sowie VertreterInnen von Institutionen und Einzelpersonen im Landkreis. Der Kunst- und Kulturrat Nordwestmecklenburg will die zahlreichen Stimmen der Kultur zu einem kraftvollen Ganzen bündeln und sich im gesamten Landkreis Gehör verschaffen. Ziel ist die Erhaltung, Belebung und Stärkung einer vielfältigen Kulturlandschaft im Landkreis Nordwestmecklenburg. Die Mitglieder werden gemeinsam über Kulturangelegenheiten beratschlagen, verstehen sich als Ansprechpartner für Politik und Verwaltung in den Belangen der Kunst und Kultur. Die Vielzahl von KünstlerInnen, von unterschiedlichen kulturellen Einrichtungen, Bildungsträgern und privatwirtschaftlichen Unternehmen leisten einen wesentlichen Beitrag zum Wohlergehen der Bevölkerung, zur Stärkung von Demokratie und Zivilgesellschaft, zur wirtschaftlichen und touristischen Entwicklung des Landkreises und vor allem zur Identität der Region.

Der Kunst- und Kulturrat Nordwestmecklenburg – eine kraftvolle Interessenvertretung – eine starke Stimme – verbindend und koordinierend – mit Fantasie – mit Kompetenz – für eine perspektivisch angelegte und nachhaltige Kulturpolitik!

Das nächste Treffen des Kunst- und Kulturrates Nordwestmecklenburg findet am Dienstag, den 19. Januar 2016 um 18:00 Uhr auf Schloß Plüschow statt.

Wir laden sehr gern dazu ein, Interessierte sind herzlich willkommen, wir freuen uns auf weitere Mitglieder!

Gründungsmitglieder Kunst- und Kulturrat Nordwestmecklenburg

Im Filmbüro MV, von links nach rechts: V. Reihe: Jana Rohloff, Lilja Walker, Emmely Baumann, Sabine Matthiesen, Miro Zahra, Eva Doßmann H. Reihe: Theresa Eberlein, Nils Jörn, Andreas Wagner, Rüdiger Dorn, Olaf Both, Falko Hohensee, Burkhard Schmidt, Rainer Kessel, Androš Schakau

Die Gründungserklärung des KKR Nordwestmecklenburg zum Download

Der Kunst- und Kulturrat Vorpommern-Greifswald gratuliert ganz herzlich und freut sich auf den gemeinsamen Strang, an dem wir ziehen werden!

Sep 222015
 

Nach der Sommerpause folgt ein Termin dem anderen:

  • heute, am 22. September, 17:00 Uhr:
    Vorstandssitzung des Kunst- und Kulturrates VG, im Postel, Wolgast (Breite Strasse 26, 17438 Wolgast), wie immer mitglieder-öffentlich.
    Auf der Tagesordnung stehen das Protokoll der letzten Sitzung, die Vorbereitung der nächsten Mitglieder-Versammlung, ein Zwischen-Resumée der LEADER-Aktivitäten u.a., kann man hier einblenden:
    Tagesordnung
  • am 24. September, 9:30 – 16:15: „Kultur macht reich
    Kreiskulturkonferenz Mecklenburgische Seenplatte  in Neubrandenburg, Anmeldung bitte an den , Informationen zur Kreiskulturkonferenz Mecklenburgische Seenplatte
  • am 2. Oktober: „Kulturwelten in MV im Strukturwandel
    die Landeskulturkonferenz , organisiert vom Landeskulturrat und vom Kreativsaison e. V., auch hier wird eine Anmeldung erbeten, Konferenzflyer zum Download
  • am 10.10. in Berlin: „Stopp TTIP CETA„,   bundesweite Gr0ßdemo gegen TTIP
Sep 172015
 

Am 24. September findet die Kreiskulturkonferenz  des Landkreises  Mecklenburgische Seenplatte mit dem Titel
Kultur macht reich, Kunst und Kultur,  unverzichtbar für die Mecklenburgische Seenplatte?! statt.

Die Anmeldung per eMail an  wird bis zum 18. September erbeten (entschuldigung, daß wir jetzt erst auf der Seite haben).

Datum: Donnerstag, 24.09.2015, 9.30 – 16.15 Uhr
Ort: Rathaus Neubrandenburg

Aus der Einladung:

Als sogenannte freiwillige Aufgaben stehen Kunst, Kultur und kulturelle Bildung immer wieder zur Disposition, wenn in Kreisen und Kommunen gespart werden muss. Das geht vielen Künstlern und Kulturschaffenden an die Existenz und die Bürger als Nutzer verlieren Impulse und Räume gesellschaftlicher Kommunikation und Möglichkeiten der aktiven Teilhabe. Die drohende Ent-völkerung ganzer Landstriche durch die demografische Entwicklung wird auch durch den wachsenden Verlust an Kunst- und Kulturangeboten befördert. Uns gehen dabei ganz besondere (oft unwiederbringliche) „Reichtümer“ verloren.

Lassen sich diese Prozesse stoppen oder sogar umkehren? Werden Kunst und Kultur in den nächsten 10 bis 20 Jahren in Bezug auf die weitere gesellschaftliche Entwicklung durch einen Paradigmenwechsel zu einem ihrer Motoren? Diese Fragen stehen auf Bundesebene bei entsprechenden Kongressen seit einiger Zeit zur Diskussion. Im Chor der Stimmen gibt es durchaus ermutigende Antworten und in der Praxis sogar schon erste Ansätze.

Wir möchten mit Blick auf unser Bundesland und ganz besonders auf unseren Landkreis gemeinsam mit allen Beteiligten und Verantwortlichen miteinander ins Gespräch kommen, Fragen stellen, erste Antworten finden und für die Bewahrung und Entwicklung von Kunst und Kultur in unserer Region neue Perspektiven eröffnen.

Es besteht die Möglichkeit, Präsentationsmaterial vor Ort auszulegen.
Für Essen und Trinken ist gesorgt (Obolus: fünf Euro).

Programm und Informationen zum Download

Jun 222014
 

Ein wenig spät die Meldung hier, das bitten wir zu entschuldigen.

In Schwerin gründete sich im Mai / Juni 2014 der kulturratschlag (X) schwerin.

Aus der Gründungserklärung:

Initialzündung Kulturschutz [X] Angesichts der sich verschärfenden Haushaltslage der Landeshauptstadt
und immer wiederkehrender Sparvorschläge für die sogenannten
‚freiwilligen Leistungen’ schwindet dieser Spielraum. Somit ist die Kultur
Schwerins in ihrer Vielfalt und Qualität existenziell gefährdet. Zuletzt hat
die Schweriner Kulturszene und ihr Publikum darauf mit dem
Aktionsbündnis Kulturschutz [X] reagiert. Initiiert von Mitarbeiterinnen
und Mitarbeitern des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin,
schlossen sich dieser Initiative weitere von Sparzwängen bedrohte
Kulturinstitutionen in der Stadt an: die Stadtbibliothek, die beiden Kunst-
und Musikschulen, der Speicher und das Schleswig-Holstein-Haus.
Geschlossen demonstrierten die Bürgerinnen und Bürger durch vielfältige
Aktionen, wie sehr sich die Stadtbevölkerung mit ihrer Stadtkultur
identifiziert und wie sehr sich die Künstlerschaft untereinander
solidarisiert, aus dem Selbstverständnis heraus, sich gemeinsam und
selbstbewusst als Kulturbürgerschaft einer Kulturstadt zu begreifen.

Links zum Stadtkulturrat Schwerin:

Mrz 102014
 

Einladung zur weiteren Sondierung im Hinblick auf eine Gründung eines Kunst- und Kulturrates Vorpommern-Rügen

Aus der Einladung:

Künstler und Kulturschaffende wollen sich zukünftig in einem Kunst- und Kulturrat VR organisieren, um Dach und Stimme für Kultur zu sein, aktiv kulturpolitische Ziel formulieren und diese dann in den Gestaltungsprozess einbringen. Dieses Vorgehen wird vom Landeskulturrat und vom Kultusministerium unterstützt. Bereits in zwei Kreisen in MV hat sich die Gründung eines solchen Rates vollzogen.

Die ganze Einladung mit Kontaktadressen und Tagesordnung etc. finden Sie bei unseren Veranstaltungshinweisen.

Jan 192014
 

Am 16. Januar 2013 trafen sich mehr als 40 Kunst- und Kulturschaffende aus der Mecklenburgischen Seenplatte auf Burg Klempenow, um die Gründung eines Kunst- und Kulturrates für die Seenplatte vorzubereiten.

Die Gründungsversammlung des Rates als Verein wird am 7. April um 17 Uhr im Kino Latuecht in Neubrandenburg stattfinden.

Viele Kolleg*innen engagieren sich, um dies zu ermöglichen: Die Einen, um einen Satzungsentwurf vorzubereiten. Andere, um einen nach Sparten und geographisch möglichst breiten Verteiler zu schaffen. Wieder Andere bereiten die auf der Kreiskulturkonferenz und dem Treffen am 16.1. besprochenen inhaltlichen Zielsetzungen und Arbeitsschwerpunkte auf. Dazu gehört auch vorbereitende Arbeit für kulturpolitische Leitlinien. Und dann gibt’s auch noch diejenigen, die sich um Öffentlichkeitsarbeit und die praktische Vorbereitung des Tages kümmern.

Bei Interesse, bitte per Mail wenden an:

Ines DiederichHolm Freier   /  Frauke Lietz  /  Adele Krien 

Nov 082013
 

Am 14. November findet im Güterbahnhof Neubrandenburg die Kulturkonferenz des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte statt.

Das Motto: Kultur – Chance für die Region!

Vorträge:

  • Kultur – Chance für die Region!
  • Kultur – Chance für die Region!   aus der Sicht des Landeskulturrates
  • Kulturelle Bildung – Realität oder Vision?

Workshops:

  • Kulturpolitische Leitlinien
  • Initiierung eines Kulturrates
  • Kulturelle Bildung
  • Öffentlichkeitsarbeit/ Internetpräsentation

Am 14. November 2013, Beginn: 9:30 Uhr, Güterbahnhof Neubrandenburg

Der Flyer zum Download im PDF-Format: Kreiskulturkonferenz MSP