Mai 102016
 

Aufruf zur Einreichung von innovativen Projektideen

Die LEADER Aktionsgruppe „Flusslandschaft Peenetal informiert über die Möglichkeit, innovative Projektideen, deren Umsetzung für 2017 im Rahmen von LEADER geplant ist, beim LEADER-Regionalmanagement in Anklam einzureichen.

Stichtag ist der 15.07.2016.

Gesucht werden Projekte, die dazu beitragen,

  • die gesellschaftliche Teilhabe und das soziale Miteinander zu stärken
  • der Natur Raum zu geben, die Umwelt und das Klima zu schützen
  • den Wirtschaftsstandort zu entwickeln und die Erwerbsmöglichkeiten zu verbessern
  • die Bildungs- und Kulturlandschaft für alle Generationen vielfältig zu gestalten

Gefördert werden in erster Linie investive Maßnahmen. Das Fördergebiet umfasst die Amtsbereiche Peenetal/Loitz, Jarmen/Tutow, Züssow, Anklam Land und Anklam Stadt.

Bitte setzen Sie sich frühzeitig mit der zuständigen Regionalmanagerin, Uta Pauly, mit Sitz im Amt für Kreisentwicklung , Mühlenstraße 18 e in 17389 Anklam, E-Mail uta.pauly@kreis-vg.de, Tel.: 03834 8760-3118 in Verbindung. Projektideen, die nach dem 15.07.2016 eingereicht werden, können für die Vorschlagsliste 2017 nicht berücksichtigt werden. Weiterführende Informationen zu inhaltlichen Zielen und Förderkonditionen finden Sie auf der Internetseite der LEADER Aktionsgruppe unter dem Pfad www.kreis-vg.de / Wirtschaft / LEADER / LAG Flusslandschaft Peenetal

Was für die Region Flusslandschaft Peenetal gilt, gilt natürlich auch für die Region „Vorpommersche Küste„! Hier ist der Stichtag der 31. Juli 2016 und Ansprechpartnerin ist die Regionalmanagerin Frau Berit Müller mit Sitz im
Amt für Kreisentwicklung,
Mühlenstrasse 18 e
17389 Anklam,
E-Mail-Kontakt:

und nutzen Sie das nachstehend zum Download angebotene Datenblatt zum Einreichen Ihrer Projektidee![/sf_email]

Der Kunst- und Kulturrat VG engagiert sich in den LEADER-Gremien und wir haben die Kultur als wichtigen Schwerpunkt in die LEADER-Strategien geschrieben, deshalb rufen wir natürlich auch zum Einreichen von Projekten auf!

Aug 252015
 

Eine sommerliche Trägheit liegt über dem Land, wir haben trotzdem einige Informationen zusammengetragen.

  1. LEADER Projektauswahlverfahren:
    1. LEADER Lokale Arbeitsgruppe „Vorpommersche Küste“:
      Die Frist zur Erreichung von Projektideen, deren Umsetzung im Jahr 2016 aus dem LEADER-Budget der LAG finanziell unterstützt werden soll, endet am 04.09.2015.
      Bisher eingereichte Projekte bleiben in ihrer Bewertung bestehen.
      Das zur Aktualisierung oder zur Neu-Einreichung notwendige Projektdatenblatt können Sie hier downloaden.
    2. LEADER Lokale Arbeitsgruppe „Flusslandschaft Peenetal“:
      Alle Antragsteller, welche Projektideen eingereicht haben, wurden aufgefordert, noch einmal Ihr Projekt im beigefügten Projektdatenblatt zu beschreiben und insbesondere den Kosten- und Finanzplan zu aktualisieren.
      In den ersten zwei Septemberwochen werden die Antragsteller Gelegenheit haben, ihr Projekt vorzustellen.
  2. Die Förderfibel des Landes Mecklenburg-Vorpommern gibt einen Überblick über die aktuellen Förderprogramme in Mecklenburg-Vorpommern und enthält zu jedem Programm ausführliche Informationen zu Förderhöhe, Kriterien, Antragstellung usw.
    Deshalb hier noch einmal der Link zu diesen Informationen.
  3. Vom 21. August bis zum 9. Oktober tourt die Opernale wieder durch unsere Lande.
    Die Termine und Veranstaltungsorte finden Sie auf einer Übersichtsseite. Einige Veranstaltungen sind öffentlich, einige wiederum mit Einladung der Gastgeber.
    Es lohnt sich auf jeden Fall!
Jun 252015
 

Wie schon mehrfach hier berichtet, hat sich der Kunst- und Kulturrat Vorpommern-Greifswald aktiv an den Beratungen und Diskussionen in den Lokalen Aktionsgruppen im Rahmen des LEADER-Wettbewerbs für die Förderperiode 2014  – 2020 beteiligt.

 

Nun gibt das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz bekanntdass die Gewinner am 30. Juni 2015 um 13:00 Uhr bekanntgegeben werden.

Wir sind gespannt.

Apr 132015
 

Seit dem letzten Herbst häufte sich die Arbeit für den Kunst- und Kulturrat VG:

im Zuge der neuen Förderperiode für die LEADER-Programm 2014-2020 (Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum) beteiligten sich Mitglieder des Vorstands intensiv und arbeiteten in den Strategie- und Lokalen Aktionsgruppen mit.

Das LEADER-Programm ist ein Wettbewerb, an dem Projekte aus drei Regionen des Landkreises Vorpommern-Greifswald teilnehmen können und ihre Anträge einreichen können. Die Lokalen Arbeitsgruppen erarbeiteten Kriterien für die Bewertung der Projektanträge, entschieden sich für Leitprojekte und erarbeiteten eine Strategie für Lokale Entwicklung (SLE), die dann fristgerecht beim Ministerium in Schwerin eingereicht wurden.

Es ging uns darum, Kultur als Querschnittsziel in alle Handlungsfelder des Förderprogrammes einzubinden und nicht, wie vorgeschlagen, im Handlungsfeld „Natur – Kulturerbe“ Kultur auf Denkmalschutz zu reduzieren. Dies haben wir in den zwei Regionen „Vorpommernsche Küstenlandschaft“ und „Flusslandschaft Peenetal“ auch erreicht.

In der dritten Region, der LAG „Stettiner Haff“ ist dies dem Kunst- und Kulturrat VG aufgrund der dortigen autoritären und ausgrenzenden Projektbegleitung / Projektleitung nicht in dem gewünschten Maße gelungen, gelinde ausgedrückt. Dort wird das Ziel, daß die jeweilige Bevölkerung  eine Strategie zur lokalen Entwicklung erarbeitet, sehr eng gesehen und der Kreis der Akteure hermetisch klein gehalten. Dies entspricht sicherlich nicht dem hehren Ziel des Wettbewerbs.

Ute Gallmeister arbeitet in der Strategie- und der Lokalen Arbeitsgruppe „Flußlandschaft Peenetal“ mit, vertreten im Bedarfsfall durch Connie Müller-Gödecke.

Martin Schröter ist gewählter Vorsitzender der Lokalen Arbeitsgruppe „Vorpommersche Küste„, in der auch Connie Müller-Gödecke und Heinz-Erich Gödecke mitarbeiten.

Zwei Anträge stehen auf der Seite des Kreises Vorpommern-Greifswald zum Download bereit:

Leader-Antrag Vorpommersche Küste – Mensch Natur Kultur (er)leben und

Leader-Antrag Wir leben hier und laden ein der Region Vorpommersche Flusslandschaft.

Die Lokale Arbeitsgruppe Stettiner Haff jedoch hat ihren Antrag nicht veröffentlicht.

Jan 282015
 

LEADERWieder ein Zwischenbericht über die Entwicklung bei LEADER. Seit dem Start der neuen Förderperiode im Herbst 2014 ist es das Bestreben des Kunst- und Kulturrates VG, Kunst und Kultur als themenübergreifenden Schwerpunkt einzubringen.

Da das Gebiet des Landkreises Vorpommern-Greifswald in drei Leader-Regionen aufgeteilt ist, ergeben sich sehr viele Termine, an denen der Kunst- und Kulturrat VG teilnehmen muß / soll / will.

Der Stand:

  • OVP I – Region Anklam:
    Die Themenworkshops haben stattgefunden, Kunst und Kultur ist gut verankert.
    Ute Gallmeister arbeitet in der Strategiegruppe mit.
    Die Lokale Arbeitsgruppe(LAG) hat sich konstituiert, Ute Gallmeister ist Mitglied der LAG, Vertreter: Connie Müller-Gödecke und Heinz-Erich Gödecke
    Im Moment läuft die Entscheidung für einen Namen der OVP I – Region, das Umlaufverfahren ist noch nicht beendet
  • Region „Vorpommersche Küste“ (Region Wolgast – Usedom):
    Die Themenworkshops haben stattgefunden, Kunst und Kultur ist gut verankert.
    Die Strategiegruppe hat sich bereits mehrfach getroffen.
    Die Lokale Arbeitsgruppe LAG hat sich konstituiert, Martin Schröter ist zum Vorsitzenden der LAG gewählt worden, Connie Müller-Gödecke ist für den KuKuRa VG Mitglied in der LAG, Heinz-Erich Gödecke (Mitglied des KuKuRa) ist ebenfalls Mitglied der LAG.
  • Region „Stettiner Haff“:
    Aus der Sicht des KuKuRa VG ist die Mitarbeit in dieser Regionalgruppe sehr schwierig. Es scheint, als hätten sich alte Seilschaften aus früheren Förderperioden hermetisch zusammengeschlossen, Projekte einzubringen und vorzustellen ist sehr sehr schwierig.

Nun gehen die LAGs an die Arbeit, die eingereichten Projekte müssen gesichtet und anhand der von den Strategiegruppen erarbeiteten Kriterien bewertet werden, damit am 31. März die Vorschläge der LEADER-Regionalregionen in Schwerin bei der Regierung vorliegen können.

Die Sichtung und Bewertung der Projekte wird ein großes Stück Arbeit. Wir vom KuKuRa sind gefordert.

Dez 172014
 

Nun haben wir doch die Termine für die Workshops in der Leader-Region Stettiner Haff beisammen:

  1. Workshop Handlungsfeld Tourismus am 13.01.2015, 13:00 Uhr,  im multiplen Haus in Vogelsang-Warsin
  2. Workshop Handlungsfeld Daseinsvorsorge am 20.01.2015, 13:00 Uhr, in der Villa an der Ueker, Torgelow
  3. Workshop Handlungsfeld „Traditionen und Kulturelles Erbe“ am 27.01.2015, 13:00 Uhr, im Burgfried in Löcknitz

Das Formular zur Anmeldung an den Workshops hier zum Download: Teilnahmebestätigung Workshops Leader-Region Stettiner Haff

Bitte per Mail an Frau Teßmann: oder schriftlich an

Landkreis Vorpommern-Greifswald
Geschäftsstelle der LAG „Stettiner Haff“
An der Kürassierkaserne 9
17309 Pasewalk

 

Dez 172014
 

Wir haben ja schon in einem früheren Beitrag über die neue LEADER-Förder-Phase 2014 – 2020 berichtet und seitdem hat sich einiges getan.

Heute nun also eine Übersicht über die bisherige Entwicklung:

Nach der Auftaktveranstaltung und den ersten Workshops in LEADER-Regionen steht nun die Bildung der Lokalen Arbeitsgruppen und die Entwicklung der Strategien an.

A)

In der LEADER-Region OVP I (Anklam-Land, Züssow, Jarmen-Tutow, Peenetal-Loitz und der kreisfreien Stadt Anklam) fand im November der erste Workshop in Stolpe statt. (Ergebnisprotokoll zum download)

Daran schlossen sich die Workshops zur Erabeitung der Handlungsfeldziele in den Handlungsfeldern „Natur / Kultur“ (nicht mehr „Natur / Kultur-Erbe“!) , „Tourismus / Ländliche Wirtschaftsförderung“ an, der Workshop „Daseinsvorsorge“ findet am 18.12., also morgen statt.Der Kunst- und Kulturrat VG beteiligt sich an allen diesen Veranstaltungen, da wir Kultur als Querschnittsziel in allen Lebensbereichen sehen.

Im Moment geht es darum, Projekte für die ersten zwei Jahre der LEADER-Förderphase 2014 – 2020 zu beschreiben und einzureichen.

Wir brauchen Projekte!

Wer in den nächsten 2 Jahren die Förderung für ein Projekt in der LEADER-Region OVP1 beantragen will, sollte schon einmal bis zum 5. Januar eine Projektbeschreibung erstellen und diese an die LEADER-Regionalmanagerin, Frau Lierse mailen.

Den Vordruck für eine Projektbeschreibung können Sie als  als ZIP-Datei im WORD- und im PDF-Format herunterladen: Vordruck Projektbeschreibung herunterladen

Die Zeit ist knapp! Bitte reichen Sie Ihre Projektideen ein!

B)

In der LEADER-Region OVP II (mit den Ämtern Am Peenestrom, Landhagen, Lubmin, Usedom-Nord, Usedom-Süd sowie der Gemeinde Heringsdorf) fand der erste Workshop  am 19.11.2014 im Existenzgründerzentrum Wolgast statt. (Ergebnisprotokoll zum Download)

Die Workshops zur Erarbeitung der Handlungsfeldziele / Teilziele werden an diesen Terminen im Seminarraum des Existenzgründerzentrums Wolgast (Sölvesborger Straße 2, 17483 Wolgast) stattfinden:

  • Workshop Natur/Kultur: 15. Januar 2015, 17:00 Uhr
  • Workshop Tourismus: 20.Januar 2015, 17:00 Uhr
  • Workshop Daseinsvorsorge: 22. Januar 2015, 17:00 Uhr

Teilnahmemeldungen bitte an Frau Sylke Bauer per Mail () oder Telefon: 03834/ 8760 – 3101.)

Der Kunst- und Kulturrat VG nimmt auf jeden Fall an diesen Veranstaltungen teil.

C)

Leider ist es sehr schwierig, Informationen über den Gang der (LEADER-)Dinge in der dritten LEADER-Region unseres Kreises, der Region „Stettiner Haff“ zu erhalten.

Auf der LEADER-Seite der LAG „Stettiner Haff“ finden sich keinerlei Informationen, die Dateien im Download-Bereich sind veraltet.
Auch telefonische Nachfragen erbrachten bisher keine Informationen.

Die Regionalmanagerin für die LAG „Stettiner Haff“ ist Frau Regina Teßmann, , Telefon 03834 8760 3117.

Da der Zeitraum sehr knapp ist, die Lokalen Arbeitsgruppen müssen am 1.03.2015 die ausgewählten Projekte beim Ministerium einreichen, brauchen wir diese Informationen!

Hier noch einmal eine Beschreibung von LEADER:

LEADER bedeutet, dass die örtliche Bevölkerung für ihre Region eine eigene Strategie zur lokalen Entwicklung erarbeitet. Akteure der jeweiligen Region schließen sich dafür zu einer Lokalen Aktionsgruppe zusammen und stellen sich mit ihrer Strategie einem Wettbewerb, um auch in der neuen Förderperiode als LEADER-Region bestätigt zu werden. Sofern die Bewerbung erfolgreich war, wählen die Aktionsgruppen auf der Grundlage ihrer Strategie konkrete Entwicklungsvorhaben aus.

Damit die Akteure der jeweiligen Region eine lokale Arbeitsgruppe bilden können, brauchen diese Informationen.

Nachtrag: Nun haben wir die Workshop-Termine beisammen: Anmeldeformular zur Teilnahme an den Workshops Die Workhop-Termine:

  1. Workshop Handlungsfeld Tourismus am 13.01.2015, 13:00 Uhr,  im multiplen Haus in Vogelsang-Warsin
  2. Workshop Handlungsfeld Daseinsvorsorge am 20.01.2015, 13:00 Uhr, in der Villa an der Ueker, Torgelow
  3. Workshop Handlungsfeld “Traditionen und Kulturelles Erbe” am 27.01.2015, 13:00 Uhr, im Burgfried in Löcknitz
Sep 182014
 
LEADER in MV

LEADER in MV

Das  LEADER-Förderprogramm geht in die Förderphase 2014 – 2020!

Die Auftaktveranstaltung  der Lokalen Aktionsgruppe LEADER Ostvorpommern fand am Dienstag, den 16. 09., in  Anklam statt.

Bei dieser Informationsveranstaltung wurde das LEADER-Programm und sein Vorgänger ELER  ( = Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums) in seinen Grundsätzen vorgestellt und die LEADER-Regionalmanagerin, Frau Lierse, stellte die nächsten Maßnahmen und Vorhaben vor.

Die Planungsphase hat begonnen.

In unserem Bereich gibt es zwei (LAGs okale Aktions-Gruppen): Ostvorpommern und Stettiner Haff. Eine dritte LAG kann noch dazukommen.

Was ist Leader?
LEADER ist ein methodischer Ansatz der Regionalentwicklung, der es Menschen vor Ort ermöglicht, regionale Prozesse mit zu gestalten.
Das bedeutet:
  • Lokale Projekte zur Entwicklung der sozialen und kulturellen Umgebung werden zum größten Teil mit Mitteln der EU finanziert.
  • Eigenmittel in Höhe von 10% der Projektsumme werden von der lokalen Initiative getragen.
  • Die Aktionsgruppen stellen sich mit der Einreichung ihrer SLE, ihrer Strategie für Lokale Entwicklung, einem Wettbewerb.
  • Bis zum 31. März 2015 müssen die Projektanträge eingereicht werden.
  • Nach einer dreimonatigen Sichtungs- und Bewertungsphase werden die zu fördernden Projekte bekanntgegeben.
  • Für die Abgabe von Anträgen gibt es festgeschriebene, formale  Kritierien
  • ….

Weitere, genauere Auskünfte über LEADER findet man in der FAQ auf der Seite Leader+ der EU, leider nur in englischer Sprache.

Auf der Seite des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern finden Sie alle notwendigen Dokumente zur Bewerbung

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz MV ruft zur Teilnahme am Wettbewerb auf:

Aufruf zur Einreichung von Strategien für die lokale Entwicklung“

Die Europäische Union und das Land Mecklenburg-Vorpommern unterstützen auch in der Förderperiode 2014 bis 2020 die Umsetzung des LEADER-Ansatzes in Mecklenburg-Vorpommern. LEADER ist ein sehr flexibles und breit aufgestelltes Förderinstrument, mit dem lokalen und regionalen Bedürfnissen entsprochen werden kann. Handlungsfelder sind zum Beispiel der demografische Wandel und seine Folgen, der Erhalt des kulturellen, identitätsstiftenden Erbes oder der Schutz natürlicher Ressourcen. LEADER bedeutet, dass die örtliche Bevölkerung für ihre Region eine eigene Strategie zur lokalen Entwicklung erarbeitet. Akteure der jeweiligen Region schließen sich dafür zu Aktionsgruppen zusammen. Vom Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) wird vorgeschrieben, dass sich die Aktionsgruppen selbst und auch ihre Strategien einem Wettbewerb stellen müssen, um als LEADER-Region bestätigt zu werden. Sofern die Bewerbung erfolgreich war, wählen die Aktionsgruppen auf Grundlage selbst erstellter Regeln und in Abgleichung mit den Zielen, die laut ELER-Verordnung vorgegeben sind, konkrete Entwicklungsvorhaben aus.

Kunst und Kultur muß als Querschnittsziel und als gewichtiger Punkt der Daseinsvorsorge festgeschrieben werden! Entwickeln Sie die notwendigen Strategien, beteiligen Sie sich!
PS:  In den nächsten Tagen werden wir hier auf der Seite des Kunst- und Kulturrates VG alle notwendigen Informationen und Downloads in unserem Info-Bereich zusammenstellen.