Tätigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2013 und anteilig 2014

 

2013

  •  Gründungsversammlung am 15.08.2013 im St. Spiritus, Greifswald. Wahl des Vorstandes und Beschließung der Satzung
  •  Antrag auf Eintragung in das Vereinsregister und auf Gemeinnützigkeit über Demminer Notariat im  August 2013
  • November 2013: Webseite wurde freigeschaltet unter www.kukura-vg.de
  • Die erste Kreiskulturkonferenz wurde vom KuKuRa-VG e.V. im November 2013 vorbereitet und durchgeführt, gefördert vom Landkreis VG und vom Projekt „Die Kunst von Kunst zu leben“

2014

  • Der Vorstand bringt sich in die Gremienarbeit verschiedener Ausschüsse ein:
    • Brigitte Schöpf und Ute Gallmeister sind Mitglied der AG Fördermittelrichtlinie des Kultusministeriums
    • Stellungnahme zur Kapitalisierung der Ganztagsschulgehälter
    • Stellungnahme zur Fördermittelrichtlinie des Landes MV
    • Erarbeitung von Wahlprüfsteinen zu den Kommunalwahlen 2014
    • Teilnahme an der Sitzungen des Ausschusses für Bildung, Sport und Kultur des Landkreises
  • Andere Kreiskulturräte im Land wurden besucht und beraten
  • Impuls zum KulturLokal Greifswald
  • Teilnahme und Unterstützung des KUKUKA-Festival 2014
  • Eintragung im Vereinsregister ist erfolgt
  • 7.11.2014: Webseitenschulung / Einführung ins CMS des KUKURA Seite durch Connie Müller-Gödecke im Koeppenhaus
  • Vorbereitung und Durchführung der 2. Kreiskulturkonferenz mit Unterstützung der Sparkasse Vorpommern, des Landreises VG und dem Projekt „Die Kunst von Kunst zu leben“
  • November / Dezember Teilnahme an Workshops der Lokalen Arbeitsgruppen / LEADER durch Vorstands-Mitglieder des KuKuRa VG
  • Gemeinnützigkeit wurde mündlich vom Finanzamt Greifswald abgelehnt, da KUKURA nur beratende Tätigkeit wahrnähme und keine Kulturveranstaltungen durchführe, Anke Holstein bittet um schriftliche Antwort des Finanzamtes damit wir reagieren können
  • bis Ende März 2015 Einnahmen/Überschuss-Rechnung ans Finanzamt abzugeben
  • alle Termine der Vorstandstreffen sollen zukünftig auf der Webseite erscheinen, sie sind öffentlich
  • Die Protokolle sollen möglichst zeitnah den Mitgliedern zugänglich gemacht werden.

Anklam, den 28.11.2014     Ute Gallmeister / Vorstandsvorsitzende