Nov 182013
 

Nun melden es die Zeitungen und Sender:

Die Schweriner Volkszeitung stellte „Die Kunst von Kunst zu leben“ in einem nicht mehr aufzufindenden Artikel vor.

Der NDR:  Kulturpreis für Dirigentin Romely Pfund

Förderpreis für „Die Kunst von Kunst zu leben“

Der Kulturförderpreis ging an das vom Frauenbildungsnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern ins Leben gerufene Projekt „Die Kunst von Kunst zu leben“. Es soll Künstlerinnen, aber auch Künstler dabei unterstützen, mit ihrem Schaffen den eigenen Lebensunterhalt zu sichern. Dabei seien landesweite Netzwerke, Gemeinschaftsgalerien, Ausstellungen und gemeinschaftliche Kunstprojekte entstanden, sagte Sellering. Sie bereicherten die Vielfalt der Kultur im Land.

Der Landeskulturpreis ist mit 10.000 Euro dotiert, der Kulturförderpreis mit 5.000 Euro. Mit den Preisen werden jährlich große künstlerische oder kulturelle Leistungen gewürdigt, die einen engen Bezug zu Land und Leuten im Bundesland haben.

Der Focus berichtet: Kultur: Dirigentin Romely Pfund mit Landeskulturpreis ausgezeichnet

Der Kulturförderpreis (5000 Euro) ging an das vom Frauenbildungsnetzwerk des Landes ins Leben gerufene Projekt „Die Kunst von Kunst zu leben“.

Die Mecklenburg-Vorpommern News berichten ebenso wie T-Online und 02elfDüsseldorfer Abendblatt. Da werden zwar die Pressemeldungen wiedergegeben, aber es wird berichtet.
Das freut uns und deshalb noch einmal unser Glückwunsch!