Mai 092017
 

LANDKULTUR ist wieder ein neues Förderprogramm mit anspruchsvoller Ziel- und vor allem Zeit-Vorgabe.

Mit Datum 26. April 2017 veröffentlicht die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung die Bekanntmachung Nr. 11/17/32 über die Durchführung von Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD-Vorhaben) „LandKULTUR – kulturelle Aktivitäten und Teilhabe in ländlichen Räumen
im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE)

Abgabefrist: 31.07.2017

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert innovative Projekte, die kulturelle Aktivitäten und kulturelle Teilhabe in ländlichen Räumen erhalten und weiterentwickeln. Gesucht werden Projekte aus den Bereichen bildende Kunst, Literatur, darstellende Künste (Theater, Tanz, Film etc.), Musik, angewandte Künste (Design, Architektur etc.), kulturelles Erbe sowie Kombinationen dieser Sparten.

Interessierte können sich bis zum 31.07.2017 beim Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung (KomLE) der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) mit einer Projektskizze bewerben.

Die besten Projekte können mit bis zu 100.000 Euro gefördert werden. Weitere nützliche Informationen, eine Zusammenstellung häufig gestellter Fragen und die für die Bewerbung erforderlichen Formulare zur Bekanntmachung finden Sie hier: www.ble.de/landkultur.

Die Informationsblätter zum Förderprojekt finden Sie auf der angegebenen Webseite oder hier gleich gezippt zum Download (Formblätter, Bekanntmachung, FAQ etc.):

Download Förderprogramm LANDKULTUR

Noch ein Hinweis auf der Webseite des Förderprogramms.
Bitte beachten Sie, dass diese Zusammenstellung aufgrund der eingehenden Fragen und Rückmeldungen kontinuierlich ergänzt und aktualisiert wird. Wir empfehlen, vor Beginn der Antragstellung noch einmal den aktuellen Stand der FAQ zu prüfen und zu beachten.