Marktplatz Kultur und Schule in MV

 

Marktplatz Kultur und SchuleAm 26. November 2015 von 16:00 bis 18:00 Uhr findet der nächste Marktplatz der Initiative Kinder zum Olymp! unter dem Titel „Marktplatz Kultur und Schule in MV“ in sechs Landkreisen/Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern statt.

Marktplatzorte sind Stralsund, Anklam, Mestlin, Waren, Rostock und Schwerin.

Der Kunst- und Kulturrat Vorpommern-Greifswald beteiligt sich an diesem Projekt und führt den Marktplatz in Anklam durch, um Kultur und Schule direkt miteinander ins Gespräch zu bringen und Kooperationen zwischen Kultureinrichtungen / KünsterInnen und Schulen zu initiieren.

Idee, Umsetzung, PartnerMarktplatz Anklam>> ANMELDEN ... Teilnehmen
In vielen Städten verzeichnen wir in den letzten Jahren eine vielversprechende Zunahme kultureller Angebote für Kinder und Jugendliche.

Aber wie sieht es in ländlichen Regionen mit weiten Wegen und geringer Bevölkerungsdichte aus? Hier gestaltet sich der Zugang zu Kunst und Kultur für Kinder und Jugendliche oftmals schwierig. Die kulturelle Bildung in der Fläche ist deshalb ein besonderes Anliegen der Bildungsinitiative Kinder zum Olymp! der Kulturstiftung der Länder!

Mit dem „Marktplatz Kultur und Schule in MV“ möchten wir auf regionaler Ebene Kultur und Schule direkt und verbindlich miteinander ins Gespräch bringen und Kooperationen zwischen Kultureinrichtungen/Künstlern und Schulen initiieren.

Die „Marktplätze“ sind strukturell analoge, zweistündige Veranstaltungen mit lokal geprägtem Inhalt, die an verschiedenen Orten gleichzeitig stattfinden. Sie setzen neue Impulse für das kulturelle Leben in der Kommune und geben den Kulturinstitutionen sowie Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, durch Kooperationsprojekte mit Schulen ein junges Publikum anzusprechen und zu mobilisieren. Kinder und Jugendliche erhalten so die Chance, Kunst und Kultur in verschiedenen Dimensionen kennenzulernen. Der Marktplatz schafft darüber hinaus eine Plattform für gesellschaftliches Engagement und weckt viele wichtige Potenziale, die das Leben in der Kommune bereichern.

Die Marktplatzteilnehmer

Schulen: Grundschulen, Sekundarschulen, Gymnasien, Förderschulen, Berufsschulen, Gesamtschulen…
Kultur: Kultur- und Kunstvereine, Archive und Museen, Galerien, Denkmäler und Gedenkstätten, Theater, Bibliotheken, Buchhandlungen, Bands, Musik- und Kunstschulen, Literaturhäuser, Orchester, Maler, Bildhauer, Medienkünstler, Architekten, Autoren, Designer, Musiker, Tänzer, Schauspieler….

Die Kooperationsprojekte

Bei den Kooperationen muss es sich um künstlerische/kulturelle Projekte unter Beteiligung von Kultur UND Schule handeln.

Es muss in jedem Fall ein außerschulischer Kulturpartner (Kulturinstitution, Künstler, Kulturpädagoge) dabei sein.
Auch Kooperationen zwischen mehreren beteiligten Schulen bzw. Kulturpartnern sind möglich.
Kooperationsinhalte können gemeinsame Projekte oder auch Vereinbarungen zur gegenseitigen Unterstützung, wie dem  Austausch von Technik, Material oder Räumen sein.

Die Projekte sollten sich in eine der folgenden Sparten einordnen lassen:
Bildende Kunst, Architektur, Kulturgeschichte, Design, Film, Fotografie, Neue Medien, Literatur, Musiktheater Musik, Tanz und Theater.

In jedem Fall muss eine Schule involviert sein, Projekte von Kultureinrichtungen allein sind nicht möglich!

Die Förderpreise

Als zusätzlicher Anreiz dafür, dass die Absichtserklärungen auch in konkrete Projekte umgesetzt werden, wird auf jedem der sechs Marktplätze eine besondere Kooperationsidee mit einem Förderpreis in Höhe von 1.000 Euro ausgezeichnet. Außerdem wird ein Hauptpreis von 2.000 Euro für das überzeugendste Projektkonzept aller sechs Marktplätze ausgelobt. Die Förderpreise sollen als Anschubfinanzierung für die besten Kooperationsideen zwischen Kultur und Schule dienen, die auf dem Marktplatz geboren wurden und auch tatsächlich realisiert werden.
Eine unabhängige Fachjury, die sich aus Vertretern aus Kultur und Schule zusammensetzt, kürt die Preisträger. Vergeben wird der Preis im Januar 2016.

Veranstalter und beteiligte Landkreise/Kommunen:

Kulturstiftung der Länder(KSL), Fachstelle Kulturelle Bildung MV (PopKW)

Kunst-und Kulturrat Vorpommern-Greifswald e.V., Kunst-und Kulturrat Vorpommern-Rügen e.V., Kunst-und Kulturrat Ludwigslust-Parchim, KARO gAG Rostock, kulturratschlag (x) schwerin, Kunst-und Kulturrat Mecklenburgische Seenplatte/Kultur-und Kunstverein Waren e.V.2

Kooperationspartner/Multiplikatoren:

Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie MV e.V. (RAA MV), Ser-viceagentur Ganztägig Lernen MV, Institut für Qualitätsentwicklung MV (IQMV)

Förderer:

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)

Am 26.11. von 16:00 – 18:00 Uhr: Ein buntes Treiben wie auf einem Marktplatz:

Künstler, Kulturinstitutionen und Schulen treffen sich an einem zentralen Veranstaltungsort in ihrem Landkreis/in ihrer Kommune, um einen Ko-operationspartner für ihr Projektvorhaben zu finden.

Der Raum ist in verschiedene Bereiche auf-geteilt: „Bildende Kunst“, „Musik“, „Literatur“, „Theater“…

Nach einem Gongschlag begeben sich alle Teilnehmer in den Bereich, der sie besonders interessiert und kommen ins Gespräch. Akteure aus Schule und Kultur sind durch ihre verschiedenfarbigen Namensschilder auf den ersten Blick zu erkennen. Sie präsentieren ihr Angebot bzw. ihr Gesuch außerdem ganz individuell zum Beispiel mit großformatigen Schildern oder entsprechender Kostümierung. Makler helfen beim Entdecken möglicher Partner.

Ziel der Veranstaltung ist der Abschluss möglichst zahlreicher Kooperationsvereinbarungen („Absichtserklärungen“) zwischen Kultur und Schule und die Umsetzung der Projekte.

Für Teilnehmer mit langen Anfahrtswegen besteht die Möglichkeit der Fahrtkostenerstattung (einmal für jeden Teilnehmenden bzw. jede teilnehmende Institution).

Die Veranstaltung ist als Fortbildungsmaßnahme für Lehrkräfte durch das IQ M-V anerkannt.

Ort:

Demokratiebahnof Anklam / Am Bahnhof / 17389 Anklam von 16:00 – 18:00 Uhr

 Ansprechpartner:

Kunst- und Kulturrat Vorpommern-Greifswald e.V.
c/o Ute Gallmeister
Badstüber Str. 3
17389 Anklam
03971 – 259972
utegallmeister@online.de

PS: Falls das Formular in Ihrem Browser nicht komplett geladen wird, können Sie diesen Anmeldelink nutzen: http://goo.gl/forms/5lmFHLdtEH