Dez 032018
 

Zeitlich gereiht nach Bewerbungsschluß, Deadline oder Anmeldeschluß hier einige wichtige Informationen:

Stellenausschreibung Heimatverband MV - 9.12.2018
Mitarbeiter/in für die Geschäftsstelle in Vorpommern des Heimatverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. in Vollzeit Für die neu einzurichtende Geschäftsstelle in Vorpommern sucht der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. schnellstmöglich einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin in Vollzeit unter Vorbehalt einer abschließenden Förderzusage.
Die Stelle ist zunächst bis Ende 2023 befristet.
Der Heimatverband ist der Dachverband für alle Menschen, Vereine und Institutionen in Mecklenburg-Vorpommern, die sich der Heimatpflege in einem aufgeklärten und weltoffenen Sinne widmen.
Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin ist Ansprechpartner des Heimatverbandes für die Akteure der Heimatpflege in Vorpommern und leitet die Geschäftsstelle an einem noch festzulegenden Ort in Vorpommern. Darüber hinaus umfassen die Aufgaben im Verband schwerpunktmäßig die Betreuung der Aktivitäten von Ortschronistinnen und Ortschronisten im gesamten Bundesland sowie den Vertrieb der Verbandspublikation Stier und Greif – Heimathefte für Mecklenburg-Vorpommern.
Damit verbunden sind Aufgaben des Projektmanagements, Budgetplanung und -verwaltung in Absprache mit der Geschäftsführung und dem Vorstand des Verbandes, die Mitarbeit bei Verbandsveranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit. Wir erwarten ein abgeschlossenes Studium der Geschichtswissenschaft, Volkskunde/Ethnologie, Kulturwissenschaft oder in einem vergleichbaren Feld. Ein regionalgeschichtlicher Studienschwerpunkt für Vorpommern sowie Sprachkompetenzen in plattdeutsch oder in Sprachen der Nachbarländer wie polnisch oder schwedisch sind von Vorteil.
Wünschenswert sind Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement sowie im Umgang mit Projektfördermitteln. Vorausgesetzt wird zudem ein hohes Maß an Kommunikationsvermögen und Teamfähigkeit, die Bereitschaft zur Wochenendarbeit und zu Dienstreisen und ein Führerschein Klasse B.
Wir bieten Ihnen ein interessantes und anspruchsvolles Aufgabengebiet und die Zusammenarbeit in einem engagierten Team aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern im gesamten Bundesland, eigenverantwortliche Tätigkeiten, flexible Arbeitszeiten.
Wir zahlen ein Gehalt entsprechend des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TVL-E 11 Ost). Über die Arbeit erhalten Sie einen vertieften Einblick in die Regionalgeschichte(n) sowie das materielle und immaterielle Kulturerbe des Landes und können eigene Arbeitsbereiche erschließen.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 9.12.2018 bevorzugt in elektronischer Form an: Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V., Münzstraße 24, 19055 Schwerin, Email: geschaeftsstelle@heimatverband-mv.de. Ansprechpartnerin für Rückfragen ist Dr. Anna-Konstanze Schröder, 0385-5777 3711.
Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden. Auf dem Postweg eingesandte Bewerbungsunterlagen werden nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt.
Kooperationsprojekte im Programm Kreatives Europa - 11.12.2018
Die Kooperationsprojekte sollen dazu beitragen, die europäische Kultur- und Kreativbranche international handlungsfähiger zu machen, die internationale Mobilität von Akteuren zu fördern, die grenzüberschreitende Verbreitung kultureller Werke zu unterstützen, neue Publikumsschichten anzusprechen und neue Geschäftsmodelle sowie die Nutzung digitaler Technologien zur erproben.
Bewerbungen online: https://eacea.ec.europa.eu/creative-europe/funding/support-european-cooperation-projects-2019_en.
Deadline: 11. Dezember 2018.
Nähere Infos unter: https://eacea.ec.europa.eu/creative-europe/funding/support-european-cooperation-projects-2019_en
Projektleitung für die 29. landesweite Kunstschau 2019 - 12.12.2018
Für die Kunstschau des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommerns e. V. im BBK in dem Kunstmuseum Schwaan wird ab sofort eine überdurchschnittlich engagierte Person, die sich mit den örtlichen Gegebenheiten kreativ und innovativ auseinandersetzt, gesucht.
Eine enge und intensive Zusammenarbeit mit regionalen Akteuren wird vorausgesetzt.
Bewerbungen an: info@kuenstlerbund-mv.org
Deadline: 12. Dezember 2018
Aufenthaltsstipendien des Landes Mecklenburg-Vorpommern 2019 - 15.01.2019
Das Land vergibt in jedem Jahr Aufenthalts-, Arbeits- und Reisestipendien in den Bereichen Bildende Kunst/Fotografie, Darstellende Kunst/Tanzperformance, Musik/Komposition, Literatur und spartenübergreifende Vorhaben.
Dabei ist ein Aufenthalt im Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop, im Landesatelier des Schleswig-Holstein-Hauses in Rostock, im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf oder in der Villa Massimo in Rom möglich.
Durch die Aufenthaltsstipendien sollen vor allem freischaffende Künstlerinnen und Künstler gefördert werden, die sich durch ihr bisheriges Schaffen ausgewiesen haben. Die zu Fördernden müssen ihren Sitz und Wirkungskreis in Mecklenburg-Vorpommern haben.
Maßgeblich für die Vergabe der Aufenthaltsstipendien ist die Qualität des künstlerischen Schaffens.
Bewerbungen an:
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 4 – Kultur und Sport
Werderstraße 124
19055 Schwerin

Deadline: 15. Januar 2019 Nähere Infos unter: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm/Kultur/Künstlerstipendien/

Reisestipendien des Landes Mecklenburg-Vorpommern 2019 - 15.01.2019
Reisestipendien werden an freischaffende Künstlerinnen und Künstler in allen Sparten mit Sitz und Wirkungskreis in Mecklenburg-Vorpommern vergeben. Dabei können Studienaufenthalte und Teilnahmen an nationalen und internationalen Veranstaltungen berücksichtigt werden.
Die Benennung des Reisezeitraumes, eine Kostenkalkulation und gegebenenfalls die Einladung sind dem Antrag beizufügen.
Bewerbungen an:
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 4 – Kultur und Sport
Werderstraße 124
19055 Schwerin

Deadline: 15. Januar 2019
Nähere Infos unter: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm/Kultur/Künstlerstipendien/ (dort unter „Publikationen und Dokumente“)

Arbeitsstipendien des Landes Mecklenburg-Vorpommern 2019 - 15.01.2019
Durch die Arbeitsstipendien werden freischaffende Künstlerinnen und Künstler aller Sparten gefördert, die sich bereits durch ihr künstlerisches Schaffen ausgewiesen und ihren Sitz und Wirkungskreis in Mecklenburg-Vorpommern haben. Maßgeblich für die Vergabe der Stipendien sind die Qualität des bisherigen künstlerischen Wirkens und das beabsichtigte Vorhaben.
Bewerbungen an:
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 4 – Kultur und Sport
Werderstraße 124
19055 Schwerin

Deadline: 15. Januar 2019
Nähere Infos unter: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm/Kultur/Künstlerstipendien/ (dort unter „Publikationen und Dokumente“)

16. FiSH Filmfestival, Wettbewerbe JUNGER FILM, PopFiSH & Meko-Preis M–V - 18.01.2019
Teilnahmebedingungen: bei der Fertigstellung des Films sollte der Künstler/die Künstlerin nicht älter als 26 Jahre gewesen sein, die Lauflänge sollte 30 Minuten nicht überschreiten, der Film muss nach dem 01.01.2017 fertiggestellt worden sein.
Bewerbungen online: https://fish-festival.de/einreichung/junger-film/
Deadline: 18. Januar 2019
Nähere Infos unter: https://www.fish-festival.de
Nov 062018
 

Wir haben wieder einige Informationen zusammengestellt:

Marktplatz Kultur und Schule in MV

Zum 4. Mal in Folge findet unter Schirmherrschaft der Ministerin für Bildung, Kultur und Forschung Birgit Hesse der Marktplatz Kultur und Schule in M-V statt.
Vom 26. – 29.11.2018 wird das Begegnungsformat zwischen Lehrern und Kulturschaffenden an 4 Orten des Landes ausgerichtet, entstandene Projektideen können mit Preisgeldern zwischen 1000 bis 2000 € prämiert werden.

26.11.2018 – Landratsamt Parchim // 27.11.2018 Kulturhaus Teterow // 28.11.2018 Kunsthaus Neustrelitz // 29.11.2018 – Bibelzentrum Barth

Eingebettet in die Aktionswoche Kulturelle Bildung werden zu den jeweiligen Terminen weitere Informations- und Beratunsangebote umgesetzt, so zum neuen Online-Kultur-Atlas der Fachstelle Kulturelle Bildung und zum Bundesförderprogramm Kultur macht stark.

Der Marktplatz für Kultur und Schule in M-V wird vom IQMV alsWeiterbildung für Lehrer anerkannt, Fahrkosten können erstattet werden. Die Anmeldung erfolgt via Mail:

(marktplatz@kubi-mv.de) oder per Anmeldeformular direkt unter  https://kubi-mv.de/marktplatz-kultur-schule/

Detaillierte Angaben können Sie mit diesem Link downloaden:  Download

 


TRAFO 2

Am 29. November 2018 findet der 2. Workshop des Programms TRAFO 2 statt. Weitere Informationen zu Ort, Zeit und Inhalt folgen baldmöglich.


Caspar-David-Friedrich-Preis 2019

Dem Vermächtnis Caspar David Friedrichs verpflichtet, vergiebt die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft seit 2001 alljährlich den Caspar-David-Friedrich-Preis.
In Erinnerung an die ehemaligen Lebensorte und Wirkungsstätten des Malers wird er an den Kunsthochschulen in Dresden und Kopenhagen sowie am Caspar-David-Friedrich-Institut in Greifswald ausgeschrieben. Vergeben wird er für künstlerische Arbeiten, die sich mit aktuellen Fragestellungen zum Verhältnis von Mensch, Natur und Kunst auseinandersetzen und in einem geistigen Bezug zum Werk Caspar David Friedrichs stehen.

Der Caspar-David-Friedrich-Preis ist mit 2.500 Euro Preisgeld und der Herausgabe einer Postkartenserie dotiert. Die Preisträger und Preisträgerinnen erhalten zusätzlich die Gelegenheit, sich in einer Ausstellung in der Caspar-David-Friedrich-Galerie des Caspar-David-Friedrich-Zentrums zu präsentieren.

Bewerbungsschluss für den Caspar-David-Friedrich-Preis 2019 ist am 30. November 2018. Die Ausschreibung finden Sie auf der Internetseite des Caspar-David-Friedrich-Zentrums.


Creative Europe – Förderung für Kooperationsprojekte

Seit dem 16. Oktober 2018 sind die neuen Ausschreibungsunterlagen für Kleine und Große Kooperationsprojekte mit Einreichfrist am 11.12.2018 verfügbar.
Insgesamt stehen für diese Ausschreibung 44.659.800 Euro zur Verfügung, von denen 17.8 mio. Euro (±40% Prozent) für Kleine Kooperationsprojekte bestimmt sind.

Europäische Kooperationsprojekte sollen dazu beitragen, die europäische Kultur- und Kreativbranche international handlungsfähig zu machen, die internationale Mobilität von Akteuren aus dem Sektor zu fördern, die grenzüberschreitende Verbreitung kultureller Werke zu unterstützen, neue Publikumsschichten anzusprechen und neue Geschäftsmodelle sowie die Nutzung digitaler Technologien zur erproben.

Als neue Projektprioritäten hinzugekommen sind:

1. Steigerung des interkulturellen Dialogs, Verbreitung der Werte und des gemeinsamen Verständnisses der Europäischen Union sowie Respekt für andere Kulturen, um so zur sozialen Integration von Migrant*innen und Geflüchteten beizutragen.

2. Im Nachgang des Europäischen Jahrs des Kulturellen Erbes: Steigerung des Bewusstseins einer gemeinsamen Geschichte und gemeinsamer Werte, um so ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu einem gemeinsamen europäischen Raum zu bekräftigen.

Etwa 25% des Betrags, der für die Kleinen Kooperationsprojekte insgesamt zur Verfügung steht, ist bei zufriedenstellender Qualität für Projekte vorbehalten, die sich mit der zweiten neuen Priorität (soziale Integration von Migrant*innen und Geflüchteten) beschäftigen.

Bei den Kleinen Kooperationsprojekten ist eine Zusammenarbeit von Partnerorganisationen aus mindestens drei Teilnehmerländern und bei den Großen Kooperationsprojekten aus mindestens sechs Ländern erforderlich. Die Zuschüsse bei Kleinen Kooperationsprojekten können maximal 200.000 Euro (maximal 60% der förderfähigen Kosten) und bei Großen Kooperationsprojekten bis zu 2 Mio. Euro (maximal 50% der förderfähigen Kosten) betragen. Die maximale Projektlaufzeit beträgt für beide Förderbereiche 48 Monate. Frühest möglicher Projektstart für bewilligte Projekte ist der 1. September 2019, spätest möglicher Projektstart ist der 15. Dezember 2019 (gilt für beide Kategorien).

Natürliche Personen können keine Anträge einreichen.


Und diese Informationen dürfen auch nicht fehlen:

  • Fördermöglichen der Universitäts- und Hansestadt Greifswald für den Bereich Kultur finden Sie hier: https://www.greifswald.de/de/freizeit-kultur/kultur/kulturfoerderung
  • Unterstützung bei Anträgen auf Kulturförderung
    Kulturschaffende in Mecklenburg-Vorpommern können Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln und Hilfe beim Antragsverfahren erhalten. Das neue Servicecenter Kultur ist bei der KARO gAG in Rostock angesiedelt und für das ganze Land zuständig. Kulturakteure, Projektträger, Initiativen und Verbände bekommen dort außerdem Auskünfte über Förderprogramme des Bundes und der EU und zu Möglichkeiten der Drittmittelakquise.
    Kontakt: Hendrik Menzl, Tel.: 0381 20 354 09 oder E-Mail: info@servicecenter-kultur.de.
Sep 192018
 

Es ist an der Zeit ;=)

Die Abgabetermine für Förder-Anträge rücken immer näher und dankenswerterweise hat Frau Bombien von der Kulturverwaltung des Kreises Vorpommern-Greifswald in einer Rundmail auf diese Termine hingewiesen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie freundlich daran erinnern, dass die Anträge zur Förderung von Kunst und Kultur für das Jahr 2019 bis zum 01.11.2018 bei mir vorliegen sollten.

Anbei befindet sich die Kulturförderrichtlinie des Landkreises Vorpommern-Greifswald, ein Hinweisblatt für Antragsteller sowie das Antragsformular des Landkreises Vorpommern-Greifswald.

Ich bitte weiterhin zu beachten, dass der Termin jedoch für die Landesförderung der 01.10.2018 ist und die Anträge ggf. in unserem Hause noch in Vorbereitung dazu bearbeitet werden müssen.

Unter folgendem Link finden Sie alle wichtigen Informationen des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Kulturförderung sowie die Kontaktdaten zum Servicecenter Kultur:

https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm/F%C3%B6rderungen/Kulturf%C3%B6rderung/

Für das Jahr 2019 ist wieder ein Investitionsprogramm des Landes vorgesehen.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Micaela Bombien

SB‘in Kulturverwaltung“

Die Kulturförderrichtlinie des Landkreises Vorpommern-Greifswald, ein Hinweisblatt für Antragsteller sowie das Antragsformular des Landkreises Vorpommern-Greifswald können Sie , zusammengefasst in einer ZIP-Datei, hier herunterladen:  Download

 

  •  19.09.2018
  •   Info
Sep 132018
 

Das Opernale INSTITUT für Musik & Theater mit Sitz in Sundhagen, Vorpommern, sucht ab sofort auf Honorarbasis und ab 01.01. 2019 in Teilzeit (50%)
in Anlehnung an TVÖD 9

Verantwortliche Person für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Mitarbeit im Projektmanagement (m/w).

Die Stellenausschreibung finden Sie hier als Download: 

Stellenausschreibung OPERNALE

Zu den Aufgaben gehören:

    • Aufbau und Pflege der neuen Homepage des Instituts
    • Verfassen von Pressemitteilungen und Pflege des Presseverteilers
    • Regelmäßige Bedienung der Social-Media-Kanäle
    • Netzwerkarbeit zwischen den Akteuren aus Kunst und Kultur, der Verwaltung sowie den Besuchern und Bewohnern der Landkreise Vorpommern-Rügen und Vorpommern-Greifswald
    • Erstellen von Informationsmaterial für Tourismusverbände und Einrichtungen der kulturellen Bildung
    • Betreuung der Druck- und Mediengestaltung
    • Mitwirkung bei der Profilierung neuer Formate und Handlungsfelder des Instituts
    • Aktive Mitgestaltung und Durchführung von Projektinhalten

Ihre Bewerbungen mit den einschlägigen Unterlagen und 2-3 Schreibproben (selbstverfasste Pressemitteilungen oder kurze Berichterstattungen) senden Sie bitte bis zum 23. September 2018 per Email als Sammel-PDF an: 

 

Sep 122018
 

nach langer Zeit nun wieder eine Übersicht über aktuelle Themen, es tut uns leid daß wir so lange nichts veröffentlicht haben, die Kräfte sind knapp, leider sind deshalb auch manche Fristen arg eng..

Hier die Ausschreibungen und Informationen, die uns in letzter Zeit erreichten:

  1. Beratertätigkeit / Kulturvermittlung im Landesprojekt KULTUR.LAND.SCHULE.

    Aktuell startet das mehrjährige Landesprojekt KULTUR.LAND.SCHULE mit dem Ziel der nachhaltigen Implementierung kultureller Bildung an Schulen in M-V. Zur praktischen Unterstützung der teilnehmenden Referenzschulen werden versierte Praktiker im Bereich Kunst- und Kulturvermittlung gesucht, die auf Honorarbasis als Berater und Vermittler tätig werden. In Frage kommen sowohl Mitarbeiter*innen von Institutionen (z.B. Kunstschulen, soziokulturelle Träger, Kunstvereine etc.) als auch Einzelpersonen mit künstlerischem Hintergrund (Musik, Film, Literatur, darstellende und/oder bildende Kunst etc.) oder einschlägiger Erfahrung im Bereich der Kunst /Kulturvermittlung, Kunstgeschichte, Kulturmanagement, Museumspädagogik etc. Ziel ist es, in jedem Landkreis einen Akteur zu finden, der als Kulturvermittler agiert.

    Bewerbungen an: kulturlandschule@kubi-mv.de

    Bewerbungsformular:   Interessensbekundung zur Teilnahme als Kulturvermittler

    Informationen:   Informationsblatt

    Deadline:  14. September 2018

  2. Rostock Stipendium

    Aufenthaltsstipendien der Hanse- und Universitätsstadt Rostock Ausschreibung für das Jahr 2019 in den Genres Bildende Kunst und Film.
    Die Ausschreibung für das Jahr 2019 erfolgt für die Genres Bildende Kunst, Fotografie, Illustration, Performance, Videokunst und Film (Stoffentwicklung).
    Die Aufenthaltsdauer beträgt zwei bis drei Monate.
    Die Höhe des Stipendiums beträgt 1.500,- Euro brutto monatlich.
    Die Unterbringung in der Atelierwohnung wird von der Hanse- und Universitätsstadt Rostock getragen.

    Informationen:  Pressemeldung Rostockstipendion 2019  + Bewerbungsformular

    Bewerbungen an:
    Hanse- und Universitätsstadt Rostock
    Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen
    Stichwort „RostockStipendium“
    Neuer Markt 1
    18050 Rostock

    Deadline: 31. Oktober 2018

  3.  Rostocker Kunstpreis 2018

    Die Kulturstiftung Rostock e.V. und die Hansestadt Rostock verleihen im Jahre 2018 zum 13. Mal den Rostocker Kunstpreis. Möglich wird dies erneut durch die großzügige Unterstützung der PROVINZIAL-Versicherung. Ziel des Preises ist, Künstler, die in Mecklenburg-Vorpommern leben oder deren Werk einen Bezug zur Region hat, zu würdigen und zu fördern. Das Genre soll jährlich wechseln. Für 2018 wird der Kunstpreis für Malerei ausgeschrieben. (Die Arbeiten sollten vor allem das aktuelle Schaffen der Künstler/innen repräsentieren.)

    Die Auszeichnung besteht aus einem Preisgeld in Höhe von 10.000 €. Die Hansestadt Rostock wird die von der Jury für den Kunstpreis nominierten Kandidatinnen und Kandidaten mit dem Aufkauf von Werken für die Kunsthalle auszeichnen.

    Bewerbungen an:

    Kunsthalle Rostock
    Stichwort: Rostocker Kunstpreis 2018
    Hamburger Straße 40
    18069 Rostock

    Deadline: 15. September 2018

  4. Sonderprogramm 2019 für kulturelle Investitionen aufgelegt

    Ministerin Hesse: Kulturszene in bestimmten Bereichen besser unterstützen

    Das Land will auch im kommenden Jahr Kulturschaffende, kulturelle Einrichtungen, Kommunen und Kulturverbände in Mecklenburg-Vorpommern bei besonderen Investitionen in die kulturelle Infrastruktur unterstützen. Dazu hat das Land ein Sonderförderprogramm aufgelegt. Das Investitionsprogramm 2019 umfasst eine halbe Million Euro. Die Empfehlungen für die Förderschwerpunkte stammen vom Landeskulturrat.

    „Für das vergangene Jahr hatten wir erstmals Sonderförderprogramme aufgelegt. Bei den Kulturschaffenden kam das gut an, weil für notwendige Investitionen oft das Geld fehlt“, betonte Kulturministerin Birgit Hesse. „Mit dem Investitionsprogramm können wir Schwerpunkte setzen und die Kulturszene in bestimmten Bereichen besser unterstützen. Bis zum 1. Oktober 2018 können entsprechende Förderanträge im Ministerium gestellt werden.“

    Im kommenden Jahr sind vier Förderschwerpunkte vorgesehen: „Wir wollen Musikschulen und Musikvereine beim Ankauf von Instrumenten unterstützen und uns bei der Ausstattung der Kinder- und Jugendkunstschulen engagieren“, erläuterte Kulturministerin Hesse. „Kommunen und kulturelle Landesverbände können eine Unterstützung bei der Digitalisierung erhalten. Außerdem ist eine finanzielle Beteiligung an der Ausstattung für Outdoor-Angebote möglich, zum Beispiel bei der Anschaffung von Veranstaltungszelten oder bei der Anschaffung von Bühnen- und Tontechnik“, so Hesse.

    Schwerpunkte und vorgesehene Fördermittel:

    •  Ankauf von Musikinstrumenten: 50.000 Euro (Vollfinanzierung möglich)
    • Ausstattung von staatlich anerkannten Kinder- und Jugendkunstschulen: 100.000 Euro (Vollfinanzierung möglich)
    • Digitalisierung: 300.000 Euro (grundsätzlich Anteilfinanzierung: 50 Prozent)
    • Ausstattung kultureller Outdoor-Angebote 50.000 Euro (grundsätzlich Anteilfinanzierung: 50 Prozent) 

    Weitere Informationen: www.bm.regierung-mv.de, Rubrik „Förderungen“, Stichwort „Kulturförderung“
    Sonderprogramm 2019 für kulturelle Investitionen

  5.  Im November und Dezember möchte das Servicecenter Kultur engagierte Menschen aufrufen, in ihrer Region Fördertreffs zu organisieren. In lockerer Atmosphäre sollen Personen mit Projektideen und Förderer zusammengebracht werden, um sich auszutauschen und Kooperationen zu planen. Die Kosten der Veranstaltung sowie die Rahmenplanung übernehmen wir, wir suchen Personen in den jeweiligen Regionen, welche sich als Gastgeber*in vor Ort um die Organisation kümmern und sich engagieren wollen.

    Vielleicht kennen Sie auch Menschen, welche an der Organisation von Fördertreffs Interesse hätten. Verweisen Sie diese gern direkt an Hendrik Menzl,  info@servicecenter-kultur.de vom Servicecenter Kultur.
    Pressemeldung Förder-Treffs ServiceCenter Kultur

  6. Das Servicecenter Kultur bietet diese Seminare an:
    13.09.2018, 16-20 Uhr Stralsund DSGV für Künstler*innen und Kulturträger
    27.10. 2018, 9-18 Uhr Rostock Öffentlichkeitsarbeit und Social Media für Kulturinstitutionen
    22.11.2018, 10-18 Uhr Rostock Private Kulturförderung
    23.11.2018, 10-18 Greifswald Private Kulturförderung

     Weitere Informationen zu den Veranstaltungsorten und den Workshops finden Sie auf der Webseite des Servicecenter Kultur!

Kulturförderung 2017

Die Ministerin für Kultur, Bildung und Sport informiert: Ministerin Hesse: Viele Kulturangebote machen unser Land lebenswert Das Land hat im vergangenen Jahr 246 Projekte über die Kulturförderung unterstützt. Das geht aus der Förderliste für das Jahr 2017 hervor, die das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur veröffentlicht hat. Die Liste enthält alle Projekte, die im […]

Aktuelles

Für den 28.05. ist  nun ein Gesprächstermin mit der Ministerin Hesse und Vertretern der Landeskulturräte vereinbart. Programm 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft Ende der zweiten Antragsfrist am 30.6.2018 Die Kulturstiftung des Bundes unterstützt mit dem Programm „360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft“ Kultureinrichtungen aller Sparten, die Bereiche Programm, Publikum und […]

Das Land lobt wieder einen Kulturpreis aus.

Das Land Mecklenburg-Vorpommern lobt in diesem Jahr wieder einen Kulturpreis als Haupt- und Förderpreis aus. Die Auszeichnungen werden durch die Ministerpräsidentin verliehen. Vorschläge für Preisträgerinnen und Preisträger müssen bis zum 1. Juli 2018 (Poststempel) im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur eingehen. Der Förderpreis soll wie der Hauptpreis Leistungen von höchster Qualität anerkennen und besonders […]

EU-Datenschutzgrundverordnung

Datenschutz ist immer eine gute Sache, aber wenn EU-Bürokraten jahrelang an einer EU-weiten Verordnung feilen, dann kann man davon ausgehen, daß wieder ein überforderndes Vorgabengestrüpp entsteht und daß eigentlich niemand so wirklich sicher weiß was denn nun gefordert ist und umgesetzt werden  muss. Ist ja auch alles so übersichtlich und verständlich. Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung […]

Funkstille oder Lobbyarbeit oder Frust?

Ja, hier auf der Webseite haben wir in der letzten Zeit nichts veröffentlicht. Was können wir veröffentlichen? Projekt-Aufrufe?  Davon erreichen uns viele. Es geht aber nicht um Projekte, jedenfalls nicht langfristig. Strukturpolitik? Es fehlen die Strukturen. Projekte stopfen kurzfristig Löcher, die wegen fehlender Strukturen …. Wir haben in der letzten Zeit aber nicht nichts getan. […]