Jun 032014
 

Eine wichtige Information zum so genannten Thema „Ausländersteuer“ oder „Ausländerlohnsteuer„, mit dem sich viele Veranstalter herumschlagen, da die Regelungen zu diesem Sachverhalt oft sehr schwer in Erfahrung zu bringen waren und viele Finanzämter und / oder auch Steuerberater dazu auch keine Auskunft geben konnten:

Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) hat zum Jahresbeginn 2014 die Zuständigkeit für das Steuerabzugs- und Veranlagungsverfahren bei beschränkt Steuerpflichtigen nach §§ 50, 50a Einkommensteuergesetz (EStG) übernommen. Bisher waren hierfür die Finanzbehörden der Länder zuständig.

Deshalb sind ab dem 1.1.2014 Vergütungen für z. B. künstlerische, sportliche, artistische und unterhaltende Darbietungen, Rechteüberlassungen und Aufsichtsratstätigkeiten, die nach dem 31. Dezember 2013 beschränkt Steuerpflichtigen zufließen (z. B. ausgezahlt werden) beim Bundeszentralamt für Steuern anzumelden.

Vergütungen, die vor dem 1. Januar 2014 zufließen, sind weiterhin bei den Finanzbehörden der Länder anzumelden.

Für „unsere Region“ bedeutet das, daß ab dem 01.01.2014 nicht mehr das Finanzamt Greifswald  zuständig ist.


Wer ist „beschränkt steuerpflichtig nach §§ 50, 50a Einkommensteuergesetz (EStG) ?

1.1.   Steuerpflicht nach dem EStG oder KStG
01   Natürliche Personen, die im Inland weder einen Wohnsitz noch ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, unterliegen ebenso wie Körperschaften, Personenvereinigungen und Vermögensmassen, die im Inland weder ihre Geschäftsleitung noch ihren Sitz haben, mit ihren inländischen Einkünften i. S. d. § 49 EStG der beschränkten Steuerpflicht (§ 1 Absatz 4 EStG bzw. § 2 Nummer 1 KStG),   wenn sie nicht nach § 1 Absatz 2 EStG unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind oder sie nicht nach § 1 Absatz 3 EStG als unbeschränkt einkommensteuerpflichtig zu behandeln sind.


Weitergehenden Informationen und Formulare sind unter der folgenden Internetadresse zu finden

Bundeszentralamt für Steuern: Abzugsteuern gemäß §§ 50, 50a EStG

Zum schnellen Download halten wir diese Infos parat:

Informationsschreiben des Bundesministerums für Finanzen zu diesem ThemaPDF Format

PDF FormatAnmeldeformular / Steuerabzug bei Vergütungen an beschränkt Steuerpflichtige / 2014