Dez 062016
 

Liebe Mitglieder und Interessenten des Kunst- und Kulturrates Vorpommern-Greifswald e.V.,

der Kunst- und Kulturrat Vorpommern-Greifswald hat sich im Jahr 2013 gegründet, um die Kunst- und Kulturschaffenden zu stärken, um ihnen Sprachrohr zu sein und ihre Interessen durchzusetzen. Einiges haben wir in dieser Zeit erreicht, doch sehen wir uns an der Grenze unserer Ressourcen. Wir arbeiten im Ehrenamt, also neben all unseren Projekten, unserem Kampf um Existenzsicherung und familiären Aufgaben. Das zehrt an der Substanz und wir brauchen dringend Verstärkung und Unterstützung.

Wir haben erreicht, dass wir ab 2017 einen Sitz im Landeskulturrat erhalten und damit die Möglichkeit, auf die Kulturpolitik im Land Einfluss zu nehmen. Das ist eine große Chance, aber auch eine gewaltige Aufgabe. Neben der großen Kulturpolitik muss ja auch die Kommunikation zu und unter den Kulturschaffenden, die Zusammenarbeit mit Verwaltung und Politik im Landkreis sowie in den Gemeinden „funktionieren“.

Darüber hinaus möchten wir interessante Veranstaltungen organisieren, die uns zusammenbringen, informieren und weiterbilden. Das schaffen wir jedoch nur mit Eurer Hilfe: mit Euren Ideen, Eurem Wissen, Eurem Dazutun.

Deshalb möchten wir Euch aufrufen, zu unserer Mitgliederversammlung zu kommen.

Neben den Berichten soll es ausreichend Raum geben für Eure Ideen, Eure Vorschläge, wie Ihr Euch in unsere Arbeit einbringen könnt.

 Die Mitgliederversammlung wird am Freitag, dem 9. Dezember um 18 Uhr im Postel in Wolgast, Breite Straße 26, 17438 Wolgast stattfinden.

 Euer Kunst- und Kulturrat Vorpommern-Greifswald e.V.

Nov 102016
 

Wir laden ein zur Mitgliederversammlung 2016 des Kunst- und Kulturrates Vorpommern-Greifswald e.V.

am Freitag, dem 09.12.2016, um 18 Uhr im Postel Usedom, Breite Straße 26, 17438 Wolgast  

Tagesordnung

 

  1. Begrüßung durch die Vorstandsvorsitzende
  2. Bestimmung des Versammlungsleiters / Co-Versammlungsleiters und des Protokollführers
  3. Feststellen der ordnungsgemäßen Einberufung der Versammlung
  4. Feststellung der Beschlussfähigkeit, Zulassung von Gästen (Beschluss)
  5. Bekanntgabe zur Tagesordnung
  6. Anträge zur Tagesordnung (Beschluss)
  7. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 06.12.2015
  8. Bericht der Vorstandsvorsitzenden
  9. Diskussion zum Bericht
  10. Bericht des Kassenwartes
  11. Bericht der Kassenprüfer*innen
  12. Diskussion zum Bericht
  13. Verschiedenes, Vorhaben für 2017
  14. Festlegung des Mitgliedsbeitrages 2017

Die Einladung / Tagesordnung im PDF-Format zum Download: Download

 

Nov 072016
 

Die diesjährige öffentliche Mitgliederversammlung des Kunst- und Kulturrates VG e.V. findet am 9. Dezember um 18:00 im Postel in Wolgast statt. Eine Einladung und Tagesordnung versenden wir natürlich noch, aber ankündigen kann man ja schon mal ;=)

In den letzten Tagen haben wir die Rechnungen für die Mitgliedsbeiträge 2016 des Kunst- und Kulturrates VG e.V. per eMail versandt.
Wir möchten auch unsere Mitgliederliste aktualisieren, falls Sie also diese Rechnung nicht erhalten haben (vielleicht eine veraltete eMail-Adresse?) oder die Rechnung irrtümlich an Sie ging, bitten wir Sie um eine kurze Mitteilung an diese Mail-Adresse: .

Wir bitten Sie ganz herzlich, die allfälligen Beiträge (Einzelmitgliedschaft= 20,00 € / anno + Organisationen = 50,00€ / anno) auf unser Konto zu überweisen:

Konto-Verbindung; hier klicken
Kunst- und Kulturrat VG e.V.
Sparkasse Vorpommern
BLZ 150 505 000
IBAN DE32 150 505 000 102 036 225
BIC NOLA DE21 GRW

Wir benötigen die Beiträge, da ohne Eigenkapital keine Förderung möglich ist.

Einladung zur Landeskulturkonferenz 2016

Pressemeldung: Einladung zur Landeskulturkonferenz 2016

Mitte November dreht sich einen Tag lang in der Landeshauptstadt Schwerin alles um die Kulturpolitik und die Entwicklungen in der Kulturszene von Mecklenburg-Vorpommern. Der Landeskulturrat und Kulturministerin Birgit Hesse laden am Dienstag, 15. November 2016, zur diesjährigen Landeskulturkonferenz in den Rittersaal in Schwerin ein. Die Konferenz richtet sich an Kulturschaffende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kultureinrichtungen, Vertreterinnen und Vertreter von Kulturvereinen, Kulturverbänden, Kommunen und Landkreisen. Online-Anmeldungen sind bis Montag, 7. November 2016, möglich.

„Ich freue mich auf das erste Treffen und die ersten Gespräche mit den Kulturschaffenden unseres Landes“, sagte Kulturministerin Birgit Hesse. „Gemeinsam wollen wir uns über die künftigen Herausforderungen in der Kulturszene austauschen. In dieser Wahlperiode werde ich mich für ein einfacheres Antragsverfahren bei der Kulturförderung stark machen, da viele ehrenamtlich tätigen Kulturschaffenden die bisherigen Regelungen als zu kompliziert empfinden. Allerdings wird es auch in Zukunft nicht ohne einen gewissen Aufwand möglich sein, eine Förderung zu erhalten“, schränkte Hesse ein. Wer öffentliche Mittel erhalten möchte, müsse aufzeigen, wofür er sie verwenden wolle.

Für das Jahr 2017 hat das Land verschiedene Sonderförderprogramme im Kulturbereich aufgelegt: Neben einem Förderprogramm für Investitionen wird es ein Programm zur Sicherung von schriftlichen und audiovisuellen Kulturgütern, eine Projektförderung im Rahmen des Landesheimatprogramms und ein Förderprogramm zur Stärkung der Erinnerungskultur geben. Insgesamt stehen für die allgemeine Kulturförderung jährlich 11,5 Mio. Euro zur Verfügung. Mit dem Doppelhaushalt 2016/2017 hatte der Landtag einer Erhöhung der Kulturfördermittel um zwei Mio. Euro zugestimmt. Das ist eine Erhöhung um 22 Prozent.

Das genaue Programm mit den einzelnen Workshops am Nachmittag der Landeskulturkonferenz ist auf der Homepage des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur einsehbar. Unter www.bm.regierung-mv.de ist auch die Online-Anmeldung möglich.

Die Inforblätter des Ministeriums, als ZIP-Datei zusammengefasst, können Sie über diesen Link herunterladen: Download

Ausschreibung Künstler für Schüler 2017

Der Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK  bat uns um Veröffentlichung der Unterlagen / Bewerbungsbögen für Einzel- und Tandem-Workshops des Projektes Künstler für Schüler 2017.

Anmeldeschluss ist der 30. November 2016. 
Die Ausschreibung und die Bewerbungsbögen können Sie als ZIP-Datei hier herunterladen:  Künstler für Schüler 2017

Seminar: Europa fördert Kultur - aber wie?
Das Servicecenter Kultur / Henrik Menzel lädt ein zum ganztägigen Seminar „Kreatives Europa fördert Kultur – aber wie?“:

Am Dienstag, 29.11. gibt Sabine Bornemann vom Creative Europe Desk Einblicke in das EU-Förderprogramm Creative Europe für Kultur. Die Veranstaltung findet von 9:30 bis 17:00 in der FRIEDA 23 in Rostock statt und richtet sich vor allem an freie Kulturträger, Kulturinstitutionen und -organisationen, sowie Mitarbeiter der Kulturverwaltung.

Die Pausenzeiten wollen wir für einen gemeinsamen Mittagsimbiss, sowie für den Austausch untereinander nutzen. Am Nachmittag werden im Workshop-Teil Ansätze antragsfähiger Projekte konzipiert.

Ich freue mich über Ihre Anmeldung per Mail oder telefonisch bis zum 17.11.2016

Die Kosten für das Seminar betragen 50€ (inkl. Mittagsimbiss, Getränke & Seminarunterlagen).

Im Download finden Sie alle grundlegenden Informationen zu Rahmen und Seminar-Inhalten. Kreatives Europa fördert Kultur - aber wie?

Mit freundlichen Grüßen,

Hendrik Menzl

Servicecenter Kultur der
KARO gAG in der FRIEDA 23
Hendrik Menzl

Friedrichstraße 23
18057 Rostock
Tel.: 0381 20354-09

Jun 162016
 

Burg KlempenowVor der Sommerferienzeit laden wir zu unserem dritten Kunst- und Kulturstammtisch auf die Burg Klempenow ein.

Am Mittwoch, den 29.06.2016. ab 17:00 Uhr

Wir möchten uns zum Thema „Erfahrungen mit den Förderprogrammen“ austauschen.

Anlaß für die Themenwahl sind die Informationen, die wir bei der letzten Sitzung des Landeskulturrates am 13.06. erhalten haben, die Erfahrungen mit der Antragspolitik verschiedener Institutionen und den Kooperationsprogrammen etlicher, auch bundesweiter Initiativen.

Wir haben in der letzten Zeit wenig Informationen über unsere Webseite und Newsletter kommuniziert, denn alle unsere Kräfte werden aufgefressen von Formularen, Antragsarbeiten und und und. Eine unendliche, ineffiziente Bürokratie-Krake, die die Zielgruppen umkehrt:

Die Förderprogramme sind nicht für die Kunst- und Kulturschaffenden da, sondern die Kunst- und Kulturschaffenden sind für die Bürokratie da!

Was von den Ehrenamtlichen verlangt wird, die neben der Antragerei auch noch ihren Lebensunterhalt erwirtschaften und ihre Kunst schaffen, wächst sich immer mehr zu einem Albtraum aus.

So unsere These. Und unser Thema für den nächsten Stammtisch.

Wir laden ein und bitten Sie / Euch, auch Ihre/Eure Kollegen zu informieren und unsere Einaldung weiterzureichen.

Getränke und Leckereien dürfen Sie gerne mitbringen!

Link zum Verein Kultur-Transit-96 e.V. auf der Burg Klempenow

Mai 202016
 

Wir möchten noch einmal zu unserem Kulturstammtisch am 26. Mai in Pamitz einladen, der am 26. Mai ab 16:00 im Atelier Pamitz stattfinden wird.

Eine Anfahrtskizze und weitere Infos haben wir auf der Veranstaltungsseite zusammengetragen.

Es gibt viele Themen zu besprechen / zu diskutieren / zu beratschlagen, ein paar Vorschläge von uns:

  • Die anstehende Landtagswahl – Wahlprüfsteine für die Parteien
  • Kultur im ländlichen Raum, wo stehen wir heute, wo in fünf Jahren, in zehn Jahren?

Und noch ein Tipp:

Wie wäre es? Nach dem Kurs „Schwarmfinanzierung – Crowdfunding, die Chance für Ihre Idee“ der Ehrenamtsstiftung MV in Anklam, der um 15:30 zu Ende geht, ist es wirklich nur ein Katzensprung nach Pamitz! ;=)

 

Mai 102016
 

Der nächste Kulturstammtisch wird am 26. Mai in Pamitz im Atelier Pamitz stattfinden.

Wir laden herzlich dazu ein!

Wir möchten gerne in angenehmer Athmosphäre, bei einem Glas Wein oder Bier, Zwiebelkuchen oder anderen Leckereien (die Sie auch gerne mitbringen dürfen 😉 )  über die aktuelle Kulturpolitik diskutieren, uns gegenseitig (besser) kennenlernen und dies einmal ohne Termin-Druck, nicht zwischen Tür und Angel!

Das Atelier Pamitz ist eine kleine feine Kulturstätte in wunderschöner Landschaft und Erich Raken ist unser neuestes Mitglied, das Atelier wird von LEADER gefördert und gerade wurde hier das erste aktuelle LEADER-Projekt umgesetzt (neue, dichte Fenster), es gibt also Grund zur Freude.

Atelier Pamitz

Atelier Pamitz

Apr 152016
 

Das war eine gute Idee und ein guter Abend. Der erste Kunst- und Kulturstammtisch am 13. April in Bröllin, leckeres Essen, gute Gespräche,
neue Kontakte, Vorhaben, Ideen…

Schloß Bröllin in neuem Glanz!

Wenn wir sonst immer alle wenig Zeit haben, bis über die Ohren unter Termindruck stehen, für den Kunst- und Kulturstammtisch haben wir uns Zeit genommen und
das hat sich gelohnt. 20 Teilnehmer kamen am Mittwoch zusammen, lernten sich kennen oder trafen sich wieder, tauschten sich aus, vertieften sich in Gespräche, genossen die leckeren Gerichte,
die aus unseren „Eintritts-Gemüsen“ zusammengestellt wurden und verabredeten sich für neue Vorhaben.

Deutsch, polnisch, englisch wurde gesprochen, aus Stettin, dem Kreis VG, Neubrandenburg, Rostock waren die Gäste angereist ..
Hendrik Menzl vom Servicecenter Kultur in Rostock stellte sich und seine Arbeit vor, und unser Vorhaben, „Sinn, Form und Turnus eines solchen rotierenden Stammtisches zu beraten“, hat sich ganz von selbst erfüllt.

Solche Treffen sind notwendig, und nach dem ersten informellen Beschnuppern gestern sind wir der Meinung: Das wiederholen wir!

Und einen herzlichen Dank an das Team in Bröllin!

Das nächste Treffen wird vielleicht auf Usedom stattfinden, Zeitpunkt wohl Mitte Mai, und wenn wir Termin und Ort abgeklärt haben, laden wir wieder ein, vorher sammeln wir dann auch noch Themenvorschläge für Beratung und Diskussion..

PS: Bilder folgen!