Nov 072016
 

Die diesjährige öffentliche Mitgliederversammlung des Kunst- und Kulturrates VG e.V. findet am 9. Dezember um 18:00 im Postel in Wolgast statt. Eine Einladung und Tagesordnung versenden wir natürlich noch, aber ankündigen kann man ja schon mal ;=)

In den letzten Tagen haben wir die Rechnungen für die Mitgliedsbeiträge 2016 des Kunst- und Kulturrates VG e.V. per eMail versandt.
Wir möchten auch unsere Mitgliederliste aktualisieren, falls Sie also diese Rechnung nicht erhalten haben (vielleicht eine veraltete eMail-Adresse?) oder die Rechnung irrtümlich an Sie ging, bitten wir Sie um eine kurze Mitteilung an diese Mail-Adresse: ed.dl1563319548awsfi1563319548erg-n1563319548remmo1563319548prov-1563319548tarru1563319548tluk-1563319548dnu-t1563319548snuk@1563319548ekced1563319548eogre1563319548lleum1563319548.

Wir bitten Sie ganz herzlich, die allfälligen Beiträge (Einzelmitgliedschaft= 20,00 € / anno + Organisationen = 50,00€ / anno) auf unser Konto zu überweisen:

Konto-Verbindung; hier klicken
Kunst- und Kulturrat VG e.V.
Sparkasse Vorpommern
BLZ 150 505 000
IBAN DE32 150 505 000 102 036 225
BIC NOLA DE21 GRW

Wir benötigen die Beiträge, da ohne Eigenkapital keine Förderung möglich ist.

Einladung zur Landeskulturkonferenz 2016

Pressemeldung: Einladung zur Landeskulturkonferenz 2016

Mitte November dreht sich einen Tag lang in der Landeshauptstadt Schwerin alles um die Kulturpolitik und die Entwicklungen in der Kulturszene von Mecklenburg-Vorpommern. Der Landeskulturrat und Kulturministerin Birgit Hesse laden am Dienstag, 15. November 2016, zur diesjährigen Landeskulturkonferenz in den Rittersaal in Schwerin ein. Die Konferenz richtet sich an Kulturschaffende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kultureinrichtungen, Vertreterinnen und Vertreter von Kulturvereinen, Kulturverbänden, Kommunen und Landkreisen. Online-Anmeldungen sind bis Montag, 7. November 2016, möglich.

„Ich freue mich auf das erste Treffen und die ersten Gespräche mit den Kulturschaffenden unseres Landes“, sagte Kulturministerin Birgit Hesse. „Gemeinsam wollen wir uns über die künftigen Herausforderungen in der Kulturszene austauschen. In dieser Wahlperiode werde ich mich für ein einfacheres Antragsverfahren bei der Kulturförderung stark machen, da viele ehrenamtlich tätigen Kulturschaffenden die bisherigen Regelungen als zu kompliziert empfinden. Allerdings wird es auch in Zukunft nicht ohne einen gewissen Aufwand möglich sein, eine Förderung zu erhalten“, schränkte Hesse ein. Wer öffentliche Mittel erhalten möchte, müsse aufzeigen, wofür er sie verwenden wolle.

Für das Jahr 2017 hat das Land verschiedene Sonderförderprogramme im Kulturbereich aufgelegt: Neben einem Förderprogramm für Investitionen wird es ein Programm zur Sicherung von schriftlichen und audiovisuellen Kulturgütern, eine Projektförderung im Rahmen des Landesheimatprogramms und ein Förderprogramm zur Stärkung der Erinnerungskultur geben. Insgesamt stehen für die allgemeine Kulturförderung jährlich 11,5 Mio. Euro zur Verfügung. Mit dem Doppelhaushalt 2016/2017 hatte der Landtag einer Erhöhung der Kulturfördermittel um zwei Mio. Euro zugestimmt. Das ist eine Erhöhung um 22 Prozent.

Das genaue Programm mit den einzelnen Workshops am Nachmittag der Landeskulturkonferenz ist auf der Homepage des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur einsehbar. Unter www.bm.regierung-mv.de ist auch die Online-Anmeldung möglich.

Die Inforblätter des Ministeriums, als ZIP-Datei zusammengefasst, können Sie über diesen Link herunterladen: Download

Ausschreibung Künstler für Schüler 2017

Der Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK  bat uns um Veröffentlichung der Unterlagen / Bewerbungsbögen für Einzel- und Tandem-Workshops des Projektes Künstler für Schüler 2017.

Anmeldeschluss ist der 30. November 2016. 
Die Ausschreibung und die Bewerbungsbögen können Sie als ZIP-Datei hier herunterladen:  Künstler für Schüler 2017

Seminar: Europa fördert Kultur - aber wie?
Das Servicecenter Kultur / Henrik Menzel lädt ein zum ganztägigen Seminar „Kreatives Europa fördert Kultur – aber wie?“:

Am Dienstag, 29.11. gibt Sabine Bornemann vom Creative Europe Desk Einblicke in das EU-Förderprogramm Creative Europe für Kultur. Die Veranstaltung findet von 9:30 bis 17:00 in der FRIEDA 23 in Rostock statt und richtet sich vor allem an freie Kulturträger, Kulturinstitutionen und -organisationen, sowie Mitarbeiter der Kulturverwaltung.

Die Pausenzeiten wollen wir für einen gemeinsamen Mittagsimbiss, sowie für den Austausch untereinander nutzen. Am Nachmittag werden im Workshop-Teil Ansätze antragsfähiger Projekte konzipiert.

Ich freue mich über Ihre Anmeldung per Mail oder telefonisch bis zum 17.11.2016

Die Kosten für das Seminar betragen 50€ (inkl. Mittagsimbiss, Getränke & Seminarunterlagen).

Im Download finden Sie alle grundlegenden Informationen zu Rahmen und Seminar-Inhalten. Kreatives Europa fördert Kultur - aber wie?

Mit freundlichen Grüßen,

Hendrik Menzl

Servicecenter Kultur der
KARO gAG in der FRIEDA 23
Hendrik Menzl

Friedrichstraße 23
18057 Rostock
Tel.: 0381 20354-09