Okt 192015
 

Wir möchten auf die folgende Veranstaltung aufmerksam machen:

Sprache und Sprachlosigkeit in der interkulturellen Beratungsarbeit

am Donnerstag, 12. November 2015, 9.30 bis 16 Uhr, im Sozio-kulturellen Zentrum St. Spiritus, Lange Straße 49/51, 17489 Greifswald

und am Freitag, 20. November 2015, 9.30 bis 16 Uhr,im Filmbüro Wismar, Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53, 23966 Wismar

Menschen in Einrichtungen, die mit Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern arbeiten, müssen über vielfältige Kompetenzen verfügen, um ihre Beratungstätigkeit durchführen zu können. Das Seminar „Sprache und Sprachlosigkeit in der interkulturellen Beratungsarbeit“ entwickelt mit den Teilnehmenden Lösungsansätze für die eigene Beratungstätigkeit.

Thematischer Schwerpunkt des eintägigen Seminars ist die Interkulturelle Kommunikation aus kommunikationspsycho-logischer Perspektive. Dazu wird das Themenfeld Gewalt- und Konfliktprävention angesprochen, um gemeinsam mögliche Handlungslösungen zu entwickeln. Das Seminar richtet sich an haupt- und ehrenamtliches Fachpersonal im Anti-Gewalt-Bereich, im Gesundheitsbereich und Sozial- und Bildungswesen. Es richtet sich ebenso an sozial- und gleichstellungs-politisch engagierte Personen, die sich für interkulturelle Vielfalt in M-V einsetzen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 25,00 EUR pro Seminar. Wir bitten um Anmeldung bis zum 31. Oktober 2015

per Post: G3 – gender gestaltet gesellschaft, Frauenbildungsnetz MV e. V., Heiligengeisthof 3, 18055 Rostock
per Mail: anmeldung@frauenbildungsnetz.de
per Fon/Fax: 0381 – 490 77 14

Die Seminare sind ein Kooperationsprojekt von G3 – gender gestaltet gesellschaft/Frauenbildungsnetz und dem Verein Jurte der Kulturen e.V. Stralsund. Sie werden gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales MV.