Apr 062016
 

Anlässlich des 25. Jahrestages der rassistischen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen im August 2017 schreibt die Hansestadt Rostock einen Kunstwettbewerb aus.

Das vorgeschaltete, offene Bewerbungsverfahren steht ab Dienstag, den 15. März bis zum Montag, den 30. Mai um 2016 online zur Verfügung.
Bewerben können sich professionelle Künstlerinnen und Künstler sowie Künstlergruppen mit jeweils drei themenbezogenen Referenzen. 

Ziel des Wettbewerbes ist es, der Erinnerung an das Pogrom eine dauerhafte, sichtbare Form im öffentlichen Raum zu geben. Die von der Rostocker Bürgerschaft einberufene Arbeitsgruppe Gedenken hat dafür das „Konzept des dezentralen Erinnerns und Mahnens“ formuliert. Es sieht vor, dass künstlerische Objekte an solchen Orten in der Stadt und außerhalb entstehen, die mit dem Pogrom in Verbindung stehen.

Termine offenes Bewerbungsverfahren:
Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online ab dem 15. März 2016 unter https://www.wettbewerbe-aktuell.de/de/ausschreibungen/online/202/teilnehmerbereich.html nach vorheriger Anmeldung.
Abgabefrist: bis 30. Mai 2016, 16.00 Uhr

Weitere Informationen zum Kunstwettbewerb Rostock