Apr 062016
 

Durch die Osterpause ist auch diese erfreuliche Nachricht noch nicht hier gemeldet worden:

Das Land will bildende Künstlerinnen und Künstler in Mecklenburg-Vorpommern stärker als bislang fördern.
Die Künstlerhäuser in Ahrenshoop, Bröllin und Plüschow erhalten insgesamt 60.000 Euro pro Jahr zusätzlich. Die höhere Finanzierung soll auf Dauer angelegt sein.
Außerdem stellt das Land im Jahr 2016 einmalig weitere 30.000 Euro für die Künstlerstipendien zur Verfügung.
Darüber hinaus hat das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in diesem Jahr den Ankaufsetat für den Landeskunstbesitz auf 52.000 Euro erhöht.

Die Pressemeldung des MInisteriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur zum Download