Dez 192015
 

Aus der Pressemeldung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur, MV:

In Mecklenburg-Vorpommern soll es vom kommenden Jahr an eine Beratungsstelle für Kulturschaffende geben. Vor allem ehrenamtliche Kulturakteure, kleine Kulturträger und kleine Kulturinitiativen sollen dort Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln und Hilfe zum Antragsverfahren erhalten. Das Servicebüro wird bei der KARO gAG in der FRIEDA 23 in Rostock angesiedelt, soll jedoch für das ganze Land zuständig sein.

„Viele Kulturschaffende haben den Wunsch nach zusätzlicher Beratung beim Antragsverfahren auf Kulturförderung geäußert. Diese Bitte soll nun erfüllt werden“, sagte Kulturminister Mathias Brodkorb. „Ich freue mich, dass sich die KARO gAG bereiterklärt hat, eine solche Stelle einzurichten. „Die künftige Mitarbeiterin oder der künftige Mitarbeiter soll außerdem Förderprogramme des Bundes und der EU bekannter und auf Möglichkeiten der Drittmittelakquise aufmerksam machen“, erläuterte Brodkorb. Das Land werde die KARO gAG finanziell unterstützen.

Die KARO gAG hat die entsprechende Stelle öffentlich ausgeschrieben. Die Ausschreibung wurde in diesem Monat online veröffentlicht. Interessierte können noch bis Dienstag, 22. Dezember 2015, eine Bewerbung abgeben. Bewerberinnen und Bewerber sollten ein abgeschlossenes Hochschulstudium vorweisen, Kenntnisse im Bereich der Antragstellung von Fördermitteln mitbringen und Affinität zur Kulturszene in Mecklenburg-Vorpommern haben.

Die Stellenausschreibung zum Download im PDF-Format