Mai 132020
 

Hendrik Menzl (Servicecenter Kultur) informiert:

Liebe KünstlerInnen und KollegInnen,

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat bereits Anfang April mit dem MV Schutzfonds Kultur ein umfassendes Hilfsprogramm für die Kultur im Land vorgestellt.

Ein wichtiger Baustein des Schutzfonds ist das Überbrückungsstipendium für freischaffende, professionelle Künstler*innen in Höhe von 2.000 Euro pro Person.
Hierfür stehen 3 Mio Euro zur Verfügung.

Bisher wurden allerdings erst ca. 240 Anträge (Stand 11.5.) auf diese Stipendien gestellt. Ich möchte daher noch einmal dringend auf diese Möglichkeit hinweisen und betroffenen KünstlerInnen aus allen Sparten empfehlen, jetzt ihre Anträge beim LFI zu stellen.

einige Hinweise/FAQ:

  • Das Überbrückungsstipendium des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist als unbürokratische Soforthilfe explizit für die künstlerische Arbeit gedacht, die nur in Form von einem Abschlussbericht nachgewiesen werden muss. Es ist keine Vorlage von Belegen für Materialkostenausgaben o.ä. nötig. (Recherchieren, Üben, Proben, Trainieren, Entwicklung neuer kreativer Ansätze – alles Gegenstand der Zuwendung)
  • Das Überbrückungsstipendium wird nach Abstimmung mit dem BMAS als zweckbestimmtes Einkommen nicht auf die Grundsicherung nach ALGII angerechnet (gleichzeitiger Bezug ist möglich).
  • ein gleichzeitiger Bezug der Liquiditätshilfen (Corona Soforthilfe für Unternehmen und Selbstädnige) ist nicht möglich.
  • das Antragsformular ist äußerst schlank und in 10-15 Minuten ausgefüllt
  • der Nachweis der künstlerischen Tätigkeit erfolgt über die Mitgliedschaft in der KSK (bei der KSK anrufen und Nachweis anfordern – schicken die sofort per Mail)
  • der Begriff der künstlerischen Tätigkeit ist sehr weit gefasst (i.S.d. KSK-Berufe) – einen Überblick der Berufe gibt es hier
  • Wer nicht über die KSK versichert ist, nimmt die ‚Härtefallregelung‘ in Anspruch und weist seine Tätigkeit über Mitgliedschaft in Berufsverbänden, Verwertungsgesellschaften oder über langjährige Vertragsbeziehungen (Verlag/Label/Galerie) nach
  • Bitte beachtet zwingend die Antragsfrist zum 31.05.2020!

Dokumente zum Download und Kontaktinformationen gibt es hier: https://www.lfi-mv.de/foerderungen/ueberbrueckungsstipendium-mv-schutzfonds-kultur/

Direkt zum Antragsformular

Solidarische Grüße, 

Hendrik Menzl

Servicecenter Kultur der
KARO gAG in der FRIEDA 23
Hendrik Menzl

Friedrichstraße 23
18057 Rostock
Tel.: 0381 20354-09

Newsletter abonnieren