Aug 212016
 

Die SPD hat zwar eine eigene Wahlkampf-Webseite, aber sie kämpft nicht. Jedenfalls nicht mit Inhalten.

Zwei Punkte tauchen auf allen Webseiten auf:

  • Starke Wirtschaft und Gute Arbeit
  • Sozialer Zusammenhalt.

Ansonsten ist es schwierig, Inhalte auf diesen Seiten zu finden, sie eher wie ein Spielplatz wildgewordener Webdesign-Praktikanten. Es zappelt und flimmert, aber Inhalte?

Ein Wahlprogramm zur Landtagswahl, ob online oder zum Download, ist nicht zu finden.

Wenn man dann die Seitensuche bemüht, findet man Kandidatenporträts und Kurzaussagen.

Falko Beitz
Bildung und Kultur:

  • Stärkung der Schulstandorte
  • Förderung der Vereine und des Brauchtums der Region
Ingolf Donig
Kulturelle Bildung: „Kulturelle Bildung ist für uns die Grundlage eines selbstbestimmten Lebens. Sie eröffnet jedem eine eigene Sicht auf die Welt, auf das Leben.“
Thomas Würdisch
Für sozialen Zusammenhalt:

  • basierend auf den Säulen eines allzeit weltoffenen und demokratischen Grundverständnisses
  • der Möglichkeit auf Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
  • für die Unterstützung eines breitgefächerten Angebotes an Kulturleistungen
Thomas Schwarz
Das Ehrenamt spielt in unserer Gesellschaft eine herausragende Rolle. Der unermüdliche Einsatz vieler Ehrenamtler im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich verdient Respekt und Anerkennung. Deshalb liegt es mir besonders am Herzen, dieses hohe Engagement weiterhin mit aller Kraft zu unterstützen. Da ist es wieder, das Ehrenamt. Das Ehrenamt und die Feuerwehr!
Christian Pegel
Greifswald ist Bildungs- und Wissenschaftsstandort, Kulturzent- rum und Sportstadt. Als früherer Greifswalder Schul-, Universitäts- und Kulturausschussvorsitzender sowie Sportausschussmitglied durfte ich das damit verbundene unverwechselbare Flair Greifswalds politisch begleiten – dafür will ich mich weiter nach Kräften einsetzen.
Till Backhaus
Als Politiker weiß ich das Engagement der vielen ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürger im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich sehr zu schätzen.
Matthias Brodkorb
Der Landtag stellt heute etwa 200 Mio. Euro jährlich mehr für Bildung und Kultur bereit als noch vor fünf Jahren. Das ist eine klare Schwerpunktsetzung für die Zukunft unserer Kinder und des Landes.
Andreas Butzki
Sanierung historischer Gebäude und Anlagen, u. a. Schloss Mirow, Stadtkirche Neustrelitz, Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz, altes Krankenhaus, Schlossgarten, Bahnhofsvorplatz Neustrelitz
Heike Carstensen
Ich setze mich sehr für den Kultursektor ein. Kultur ist ein wichtiger Standortfaktor und lässt uns im Alltag über die Tellerränder hinaus sehen. Ohne Kultur ist alles nichts.
Nadine Juditz
Seit 2014 bin ich Stadtvertreterin der Stadt Waren. Hier bin ich Vorsitzende des Kultur-, Bildungs- und Sozialausschusses.

Ehrenamt, Denkmalschutz … sonst nichts. 

Und der Herr Kultusminister Brodkorb gibt auf seiner Kandidatenseite in der Spalte „Zu meiner Person“ nicht mal an, daß er Minister für ist.

Patrick Dahlemann, immerhin Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport des Kreistages Vorpommern-Greifswald, thematisiert diesen Themenbereich in seinem Kandidatenprofil auch nicht.

Suche nach Kulturpolitik auf der Wahlkampf-Webseite

Suche nach Kulturpolitik auf der Wahlkampf-Webseite

Suche nach Kulturpolitik auf der Landesverbands-Webseite

Suche nach Kulturpolitik auf der Landesverbands-Webseite

Das ist sehr sehr mager.

Zum Schluss noch einmal die Links:

SPD Mecklenburg-Vorpommern

Landesverband SPD Mecklenburg-Vorpommern

Die Wahlkampfseite der Partei, die man zwar über Googlesuche findet, die aber auf der Webseite selbst nirgends verlinkt zu sein scheint.

Auf der Webseite der Gesamtpartei SPD findet sich eine Übersicht über regionale SPD-Kulturforen. Mecklenburg-Vorpommern? Fehlanzeige.